Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-HST: 2. Ergänzung zur aktuellen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Vermissten aus Bad Sülze

Bad Sülze (ots) - Die Suche nach dem vermissten 77-jährigen Siegfried Siems aus Bad Sülze wurde heute auch ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

25.03.2003 – 14:14

Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Herdecke - Bewaffneter Raub vor der Wohnung

Am 23.03.2003, in der Zeit zwischen 22.30h - 23.45h, wurde ein 62- jähriger Herdecker im Anschluss an einen Restaurantbesuch in der Wittbräucker Strasse vor seiner Wohnung im Bereich Gahlenfeldstraße von zwei maskierten Personen überfallen. Er wurde dabei mit zwei Schusswaffen bedroht, mit Handschellen gefesselt und anschließend in seinen PKW gesetzt. Die Täter fuhren mit ihm zum Ackerweg und durchsuchten ihn im Bereich des dortigen Wendehammers nach Geld. Da die Täter noch mehr Geld in der Kleidung vermuteten, wurde diese zum Teil mit einem Messer aufgeschnitten. Insgesamt wurden 200 Euro Bargeld entwendet. Die Täter fuhren anschließend mit ihrem Opfer über die Dortmunder Landstraße in die Nierfeldstraße und parkten das Fahrzeug im Sperlingsweg. Vor dort flohen die Täter zu Fuß in Richtung Semberg. Der 62-jährige Herdecker wurde kurz darauf von drei vorbeifahrenden Passanten im Bereich der Nierfeldstraße entdeckt, die dann die Polizei alarmierten. Das Opfer wurde nicht verletzt. Die Täter waren zwischen 170cm - 175cm groß, mit einer schwarzen Pudelmützen mit Seh- und Mundschlitzen, schwarzen Lederjacken und schwarzen Hosen bekleidet. Bei einem Streit untereinander sprachen sie in einer ausländischer Sprache, möglicherweise türkisch, miteinander. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Hinweise können beim ermittelnden Kriminalkommissariat Wetter unter der Telefonnummer 02335 / 9166-7402 abgegeben werden.


ots-Originaltext: Polizei Schwelm

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:
Polizei Schwelm

Pressestelle

Manfred
Michalko
Telefon:02336-9166 1222
Fax: 02336-9166 1299

Email:pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis