Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

24.05.2019 – 11:42

Polizei Bielefeld

POL-BI: Schlägerei zwischen mehreren Personen

Bielefeld (ots)

SI / Bielefeld / Schildesche - Am Donnerstag, den 23.05.2019, kam es im Bereich eines Mehrfamilienhauses an der Straße Stapelbrede zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen - sechs Personen wurden dabei verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen klingelten gegen 23:30 Uhr zwei 35- und 43-jährige Bielefelder an der Haustür eines 24-jährigen Bielefelders. Als ihnen ein 36-jähriger Familienangehöriger die Tür öffnete, attackierte ihn der 35-Jährige augenblicklich mit einem Werkzeug.

Der 24-Jährige kam zur Hilfe und es entwickelte sich eine Schlägerei im Flur des Mehrfamilienhauses. Dabei zerstörte der 35-Jährige die Glasscheiben der Eingangstür mit dem Werkzeug. Zwischenzeitlich verlagerte sich die Auseinandersetzung in den Bereich vor dem Mehrfamilienhaus. Ein weiterer Familienangehöriger kam hinzu und es gelang dem 42-Jährigen, dem Angreifer das Werkzeug abzunehmen.

Daraufhin floh der 35-Jährige, in zunächst unbekannte Richtung. Einsatzkräfte eines Rettungswagens bemerkten kurze Zeit später den schwer verletzten Mann auf der Straße und brachten ihn in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Am Mehrfamilienhaus fanden die eintreffenden Polizeibeamten zwei Schwerverletzte vor dem Haus und auf der Straße liegend vor. Dabei handelte es sich um den 43-jährigen Angreifer und den 36-Jährigen, der ihm die Tür geöffnet hatte.

Zwei Frauen, die sich ebenfalls in der Nähe der Auseinandersetzung aufhielten, erlitten leichte Verletzungen. Auch der 24-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden insofern bei der Auseinandersetzung drei Personen schwer verletzt und drei leicht.

Die beiden 35- und 43-jährigen Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Die Polizei geht nach bisherigen Ermittlungen davon aus, dass mehrere Schüsse aus einer Schreckschusspistole abgegeben worden sind. Pistole und Tatwerkzeug konnten sichergestellt werden.

Alle Kontrahenten, die überwiegend einen kosovarischen Migrationshintergrund haben, waren einander bekannt. Nach den bisherigen Ermittlungen könnte ein Beziehungsstreit Hintergrund für die Auseinandersetzung sein.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Bultmann (CB), Tel. 0521/545-3195
Stefan Tiemann (ST), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld