Polizei Bielefeld

POL-BI: Räuber verletzen Opfer mit Messer an der Hand

Bielefeld (ots) - HC/ Bielefeld-Schildesche-

Am Sonntag, den 09.09.2018, versuchte eine Tätergruppe einem Bielefelder in der Nähe des Spielplatzes am Obersee das Handy zu rauben. Die Täter sind flüchtig.

Gegen 00:50 Uhr ging ein 20-jähriger Bielefelder auf dem Fußweg am Obersee in Richtung Engersche Straße. Im Bereich des Spielplatzes kam es zu einer Auseinandersetzung mit einer Personengruppe. Dabei versuchten die Täter das Handy des Opfers zu rauben und verletzten ihn mit einem Messer an der Hand. Dem Bielefelder fiel das Handy aus der Hand zu Boden. Die Täter flüchteten ohne Beute. Das Opfer erlitt bei der Tat eine Schnittverletzung an der Hand.

Eine Fahndung der Polizisten nach den Flüchtigen verlief negativ. Zeugen erkannten unter der fünf-köpfigen Gruppe drei Mädchen und zwei Jungen. Die Polizei sucht weitere Zeugen.

Ein Rettungswagen brachte den leicht verletzten Bielefelder in ein Krankenhaus.

Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter Telefon 0521/ 545-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld

Das könnte Sie auch interessieren: