Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

04.04.2018 – 11:32

Polizei Bielefeld

POL-BI: Nachtrag zu Polizeikontrollen an Ostern:

Bielefeld (ots)

Zu schnell, unter Drogeneinfluss und mit Drogen im Gepäck unterwegs

MM - Bielefeld - Innenstadt - Brackwede - Während einer Geschwindigkeitsüberwachung am Karfreitag, 30.03.2018, wurde ein Pkw Fiat Punto mit überhöhter Geschwindigkeit angehalten. Zudem stand der Fahrer unter Drogeneinfluss.

Gegen 22.20 Uhr stoppten die Beamten den stadteinwärts fahrenden 30-jährigen Bielefelder in Höhe der Einmündung Karolinenstraße. Bei ihm wurden bei der Kontrolle mehrere Tabletten - Ecstasy - aufgefunden. Außerdem zeigten sich Anzeichen auf einen Drogenkonsum.

Nach einem Drogenvortest entnahm ein Arzt dem Fahrer auf der Polizeiwache eine Blutprobe. Es wird geprüft, ob der 30-Jährige in der nächsten Zeit seinen Führerschein abgeben muss.

Illegales Autorennen auf dem Südring gestoppt

Nach einem illegalen Autorennen auf dem Südring mussten zwei Autofahrer am Karsamstag, 31.03.2018, ihre Führerscheine unfreiwillig bei der Polizei abgeben.

Der 37- jährige Schloß Holter sowie der 32-jährige Bad Salzuflener hatten sich direkt vor einem Streifenwagen mit ihren hochmotorisierten Fahrzeugen - einem BMW M5 und einem Audi R8 - ein illegales Beschleunigungsrennen geliefert. Sie starteten gegen 22.45 Uhr an der Einmündung zur Windelsbleicher Straße und beschleunigten in Richtung Gütersloher Straße.

Die Beamten konnten per Videoaufzeichung eine Geschwindigkeit von mehr als 130 km/h feststellen - zulässig sind dort 60 km/h. Nachdem beide Fahrzeuge durch die Beamten gestoppt werden konnten, nahmen sie mit einem Richter des Amtsgerichts Bielefeld Rücksprache. Dieser ordnete die Beschlagnahme beider Führerscheine an. Der 37-Jährige und der 32-Jährige mussten ihren Heimweg zu Fuß antreten. Neben einer empfindlichen Geldbuße erwartet die Fahrer ein Gerichtsverfahren.

Die Polizei wird grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahren im Straßenverkehr weiterhin konsequent verfolgen, um die Anzahl von schweren Verkehrsunfällen zu verhindern.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld


Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bielefeld