Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (540/2018) Feuer in Mehrfamilienhaus-Doppelhälfte in Hann. Münden - Fünf Bewohner durch Rauchgas leicht verletzt, Brandursache noch unklar

Göttingen (ots) - Hann. Münden, Am Sportplatz Montag, 15. Oktober 2018, gegen 08.40 Uhr

HANN. MÜNDEN (jk) - Bei einem Brand in einer Mehrfamilienhaus-Doppelhälfte im Hann. Mündener Stadtteil Neumünden sind am Montagmorgen (15.10.18) gegen 08.40 Uhr nach ersten Informationen fünf Menschen durch Rauchgas leicht verletzt worden.

Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Durch das Feuer wurden zwei Wohnungen in der einen Haushälfte zerstört. Als Ursprung wird zurzeit ein Brand in einer Küche angenommen.

Der komplette Gebäudekomplex wurde unverzüglich von den alarmierten Rettungskräften evakuiert. Von der Maßnahme betroffen waren geschätzt ca. 20 Personen. Die Bewohner der nicht unmittelbar von dem Feuer betroffenen Haushälfte konnten inzwischen wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die andere Haushälfte ist hingegen vermutlich vorläufig nicht bewohnbar. Die Mieter werden vom Eigentümer anderweitig untergebracht.

Rund 50 Feuerwehrkameraden der Wehren Hann. Münden, Gimte, Wiershausen und Hemeln waren im Einsatz.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Otto-Hahn-Straße 2
37077 Göttingen
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: