Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Freiwillige Feuerwehr Menden

13.10.2016 – 13:20

Freiwillige Feuerwehr Menden

FW Menden: Brandeinsatz: Brennender Baum neben Wohnhaus

Menden (ots)

Zu einem Brand am Gebäude wurden die Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Menden, der Löschgruppen Bösperde und des Löschzuges Mitte am frühen Donnerstagvormittag in die Goethestraße in Bösperde alarmiert. Dort war direkt neben einem Wohnhaus ein Baum in Brand geraten, das Feuer drohte zwischenzeitlich auf das Wohnhaus überzugreifen.

Durch den schnellen Notruf eines Anwohners und das Eingreifen der Feuerwehr konnte dies jedoch verhindert werden, es entstand kein Schaden am Gebäude. Nach rund 90 Minuten konnten die letzten Fahrzeuge wieder einrücken. Insgesamt waren 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst sowie die Polizei an der Einsatzstelle.

Auch bei diesem Einsatz zeigten sich die Vorteile des derzeit in Menden stationierten MLF (Mittleres Löschfahrzeug) des Landes NRW. Das Fahrzeug ist eines von drei fast baugleichen Löschfahrzeugen, welche im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes "FeuerwEhrensache" des Ministeriums für Inneres und Kommunales NRW (MIK NRW) und des Verbandes der Feuerwehren in NRW e.V. (VdF NRW) entwickelt wurden. Durch seine fest installierte Druckluftschaum-Anlage kann von diesem Fahrzeug in kürzester Zeit Schaum eingesetzt werden - was sich in diesem Einsatz erneut als großer Vorteil erwies und zur schnellen Verhinderung einer Schadensausbreitung führte.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Menden
Pressestelle
Fabian Kreutz
Telefon: 02373/903-1698
E-Mail: fkreutz@ff-menden.de
http://www.ff-menden.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Menden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Freiwillige Feuerwehr Menden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Menden