Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemeldung der PD Wiesbaden vom 17.09.2017 Verkehrsunfall nach Verfolgungsfahrt Trickbetrug "falscher Handwerker" Unfallflucht mit gestohlenem Anhänger

Wiesbaden (ots) - Verkehrsunfall nach Verfolgungsfahrt Ort: Wiesbaden, Stegerwaldstraße / Sylter Straße Zeit: Sonntag, 17.09.17, 00.04 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen sollte ein auffälliger BMW in der Hagenauer Straße durch eine Polizeistreife angehalten und kontrolliert werden. Der Fahrzeugführer missachtete jedoch die Anhaltesignale und flüchtete mit erhöhtem Tempo in Richtung Schierstein. Auf der Fahrt in Richtung Wiesbadener Innenstadt überholte das Fahrzeug rücksichtslos und versuchte mehrfach, den folgenden Streifenwagen abzudrängen. Während der Flucht beschleunigte der Fahrer des BMW zeitweise bis auf 150 km/h in innerstädtischen Bereich. Der BMW flüchtete über die Sylter Straße in Richtung Stegerwaldstraße. Hinter der dortigen Kreuzung fand zu diesem Zeitpunkt ein Oktoberfest statt, es herrschte reger Fußgängerverkehr. Als der BMW im Kreuzungsbereich stark abbremste, wurde er zur endgültigen Verhinderung der Weiterfahrt vom Streifenwagen touchiert, so dass der BMW sich um 180 Grad drehte und durch den Streifenwagen blockiert zum Stehen kam. Die beiden männlichen Fahrzeuginsassen konnten festgenommen werden. Bei einer anschließenden Durchsuchung konnte Betäubungsmittel aufgefunden werden. Beim Fahrer wurde eine Blutentnahme veranlasst, er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der BMW wurde sichergestellt. Durch den Zusammenprall der Fahrzeuge wurde eine Polizeibeamtin leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Trickdiebstahl "falsche Handwerker" Ort: Wiesbaden, Beuthener Straße Zeit: Freitag, 15.09.17, 12.30 Uhr

Am Freitagmittag kehrte eine 88jährige Wiesbadenerin vom Einkaufen zurück, als ihr im Hausflur eine weibliche Person mitteilte, dass aufgrund eines Wasserrohrbruchs gleich ein Handwerker erscheinen würde. Dieser erschien kurz darauf und lenkte die Geschädigte mit diversen Überprüfungen etwa 20 Minuten ab. Nachdem er die Wohnung verlassen hatte, stellte die Geschädigte fest, dass ihr Schmuck aus dem Schlafzimmer entwendet worden war. Der vermeintliche Handwerker war etwa 40 Jahre alt, 190 cm groß und kräftig mit dunklen kurzen Haaren und einer Warnweste bekleidet. Die weibliche Person sei etwa 40 Jahre alt, 165 cm groß mit dunklen langen Haaren und bekleidet mit einer hellen Regenjacke. Beide Personen seien Ausländer, die deutsch mit Akzent gesprochen hätten.

Unfallflucht mit gestohlenem Anhänger Ort: Wiesbaden, Stielstraße 1 Zeit: Freitag, 15.09.17, 21.05 Uhr

Am Freitagabend befuhr ein PKW mit Anhänger die Stielstraße, aus Richtung Freudenbergstraße kommend, in Richtung Saarstraße, als sich der Anhänger plötzlich in einer leichten Kurve vom Zugfahrzeug löste. Der Anhänger rollte in die Fahrbahnmitte und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden schwarzen Audi. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1200 Euro. Das Zugfahrzeug flüchtete von der Unfallstelle. Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Anhänger ohne Seilsicherung am PKW angehängt war. Ermittlungen ergaben, dass der Anhänger zuvor in der Stielstraße abgestellt war und kurz vor dem Unfall von dem flüchtenden PKW entwendet wurde.

gefertigt: A. Klein, PHK und KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: