Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

30.12.2018 – 11:14

Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Verfolgungsfahrt endete auf der B 9 in St. Goar - 31-jähriger ohne Fahrerlaubnis und unter BTM-Einfluss

St. Goar-Fellen (ots)

Am Sonntagmorgen, gegen 07:40 Uhr, baten Kollegen der PI Bad Kreuznach um Unterstützung. Ein Skoda-Fahrer missachtete in Laubenheim an der Nahe die Anhaltesignale der Polizei und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Koblenz. Die rasante Fahrt über die B9 wurde im Bereich der PI Boppard durch eine Straßensperre zunächst gebremst. Beim Umfahren der Sperre touchierte der 31-jährige einen Streifenwagen und gefährdete noch einen Polizeibeamten, setzte seine Fahrt jedoch fort. In der Ortslage St. Goar ließ er dann seinen Skoda stehen und flüchtete zu Fuß über die Bahngleise in ein Waldstück. Dort konnte er dann durch die Besatzung des Polizeihubschraubers entdeckt werden. Die Polizeistreifen wurden dann ebenfalls durch die Luftunterstützung herangeführt und konnten den 31-jährigen widerstandslos festnehmen. Der junge Mann aus dem Raum Bad Kreuznach war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Der Pkw wurde sichergestellt. Der 31-jährige musste eine Blutprobe abgeben und zu seinen bisher bekannten kommen weitere Strafanzeigen hinzu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz
PHK Holger Drees
Telefon: 0261-103-1099
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell