Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Koblenz mehr verpassen.

Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Facebook-Eintrag über angebliche Vergewaltigungen in Neuwied

POL-PPKO: Facebook-Eintrag über angebliche Vergewaltigungen in Neuwied
  • Bild-Infos
  • Download

Koblenz (ots)

Eine Meldung über drei angeblich vergewaltigte Mädchen in Neuwied ist nicht zutreffend. Eine Frau aus Weißenthurm hatte den Beitrag in Facebook eingestellt. Dieser wurde bereits 1751-mal geteilt. Die Facebook-Nutzerin wurde ermittelt und befragt. Sie konnte keine konkreten Angaben machen und musste einräumen, dass es sich um ein Gerücht handelte. Die Kripo Neuwied teilt mit, dass es keine Hinweise zu den Vergewaltigungen gibt und bittet im Umgang mit Gerüchten solcher Art,insbesondere aus den sozialen Netzwerken,um entsprechende Zurückhaltung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2014
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/qSO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
  • 27.05.2022 – 05:58

    HONOR ENTHÜLLT DIE TECHNOLOGIE HINTER DEN KULISSEN DER NEUEN HONOR MAGIC4 PRO PRODUKTIONSLINIE

    Shenzhen, China (ots/PRNewswire) - Einzigartige Synergie zwischen F&E und Produktionskapazitäten Die globale Technologiemarke HONOR enthüllte heute die firmeneigene Technologie hinter der Herstellung des HONOR Magic4 Pro, dem neuesten Flaggschiff-Smartphone der Marke, das exklusiv im HONOR Intelligent Manufacturing Industrial Park hergestellt wird. Das ...

  • 27.05.2022 – 05:26

    CGTN: Wie integriert China seine menschenzentrierte Philosophie in die Menschenrechtsentwicklung?

    Peking (ots/PRNewswire) - Bei der Entwicklung einer Menschenrechtspolitik, die auf die Gegebenheiten des Landes zugeschnitten ist, verfolgt China unter der Führung der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) einen menschenzentrierten Ansatz, der die Interessen der Menschen in den Vordergrund stellt. China hat die extreme Armut besiegt und eine solide materielle Grundlage ...

  • 27.05.2022 – 01:00

    Thomas Anders: Wertekompass wichtiger als russische Fans

    Osnabrück (ots) - Thomas Anders: Wertekompass wichtiger als russische Fans Musiker glaubt nicht, dass er mit Tourneeabsage russische Anhänger vergrault hat, und hofft auf künftige Konzerte: "Die Menschen können doch nichts dafür" - 60. Geburtstag sieht er gelassen entgegen: "Warum sollte es wehtun?" Osnabrück. Popmusiker Thomas Anders (59) glaubt nicht, seine russischen Fans durch die Absage seiner Tournee durch ...

Weitere Storys aus Koblenz
Weitere Storys aus Koblenz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz
  • 07.01.2016 – 13:08

    POL-PPKO: Kabeldiebstahl an der Europabrücke in Koblenz

    Koblenz (ots) - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 06.01.2016, wurden an der Baustelle Europabrücke in Koblenz, Weinbergstraße, diverse Stromkabel und Verteilerkästen im Wert von rund 3000 Euro gestohlen. Hinweise bitte an die Polizei Koblenz, Telefon: 0261-1030 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Telefon: 0261-103-2013 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/qSO Pressemeldungen der ...

  • 07.01.2016 – 13:07

    POL-PPKO: Einbruch in Büroräume des Caritasverbandes Koblenz

    Koblenz (ots) - In der Nacht zum Mittwoch, 06.01.2016, wurde in die Büroräume der Caritas in Koblenz, Im Kreutzchen, eingebrochen. Von dem oder den Tätern wurde ein geringer Bargeldbetrag und zwei ältere Laptops gestohlen. Hinweise bitte an die Kripo Koblenz, Telefon: 0261-1030. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Koblenz Telefon: 0261-103-2013 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/qSO ...

  • 07.01.2016 – 13:06

    POL-PPKO: Tragischer Unfall auf dem Gelände des Güterbahnhofs in Koblenz-Lützel

    Koblenz (ots) - Ein 19 Jahre alter Lokführer kam bei Rangierarbeiten am Dienstag, 05.01.2016, gegen 23.10 Uhr auf dem Bahnhofsgelände in Koblenz-Lützel ums Leben. Dieser geriet auf bislang ungeklärte Weise zwischen zwei Waggons und zog sich hierbei schwerste Verletzungen zu. Er verstarb kurze Zeit später in einem Koblenzer Krankenhaus. Der genaue Ablauf konnte ...