Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verkehrsdirektion Koblenz

23.11.2017 – 16:15

Verkehrsdirektion Koblenz

POL-VDKO: Nachtrags-/Abschlussmeldung zum Verkehrsunfall auf der A61, FR Köln in der Gemarkung Bad Neuenahr-Ahrweiler von 13.36

Gemarkung Bad Neuenahr-Ahrweiler (ots)

Nach derzeitigem Ermittlungsstand musste ein Lkw auf dem rechten von zwei Fahrstreifen staubedingt warten. Eine 42jährige Pkw-Fahrerin aus dem Zulassungsbezirk Mayen-Koblenz fuhr auf dem linken Fahrstreifen langsam an dem Lkw vorbei. Ein 30jähriger Pkw-Fahrer aus dem Zulassungsbereich Stuttgart wechselte hinter dem Lkw vom rechten auf den linken Fahrstreifen, fuhr aus bislang ungeklärter Ursache auf die Pkw-Fahrerin auf und kollidierte anschließend seitlich mit dem Lkw. Die Pkw-Fahrerin drehte sich durch den Zusammenstoß und kam auf dem linken Fahrstreifen auf dem Dach zum Liegen. Der Lkw blockierte die rechte Fahrspur und der Pkw-Fahrer kam auf dem Standstreifen zum Stehen. Durch die Endposition der Fahrzeuge musste die Richtungsfahrbahn Nord für ca. eine Stunde komplett gesperrt werden. Im Anschluss wurde vorübergehend ein Fahrstreifen freigegeben, bis die Bergungsarbeiten gegen 15.30 Uhr beendet waren. Zeitweise kam es zu einer Staubildung von ca. 10 km Länge. Durch den Unfall wurden die Pkw-Fahrerin, sowie der Pkw-Fahrer leicht verletzt und kamen in nahegelegene Krankenhäuser. Der Gesamtschaden beläuft sich auf schätzungsweise 50.000 - 60.000EUR.

Rückfragen bitte an:

PAST Mendig

Telefon: 02652-9795-0


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verkehrsdirektion Koblenz
Weitere Meldungen: Verkehrsdirektion Koblenz