Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: SCHULANFANG 2017 - DER SCHULWEG EINES KINDES....

Boppard (ots) - ... wird durch einen Großteil der Kinder im Jahr 2017 zu Schulbeginn nicht mehr unbedingt zu Fuß oder mit dem Schulbus zurückgelegt werden. Viele Kinder werden, wie in den Jahren zuvor, von ihren Eltern mit dem PKW bis vor die Schule gefahren. Aus Erfahrung kann man dadurch teilweise von einer angespannten Verkehrslage vor der Schule sprechen. Auf jedem Weg den Kinder zur Schule zurücklegen müssen lauern Gefahren. Auch dann, wenn Eltern ihr Kind mit dem PKW zur Schule bringen. Man muss zugeben, sich als Kind im Straßenverkehr als Fußgänger zurechtzufinden, ist eine anspruchsvolle Aufgabe, aber gehört zu einem enorm wichtigen Bestandteil für die Entwicklung der Selbstständigkeit und des Selbstvertrauens eines Kindes. Nicht nur aus dem Grund ist zu empfehlen, dass das Kind den Weg zur Schule zu Fuß zurücklegt. Bewegung ist gesund und hält fit! Ihr Kind schnappt frische Luft und kann sich so im Unterricht auch besser konzentrieren. Der Ratgeber der Landesverkehrswacht RLP hält für den sichereren Schulweg viele Tipps für die Eltern bereit und wurde bereits bei den Besuchen durch die Polizei in den Kindergärten verteilt. Bei weiteren Fragen können sich Eltern gerne bei der Polizeiinspektion Boppard melden (Ansprechpartnerin PK´in K. Weingarten Telefon: 06742/809-288).

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz
PI Boppard

Telefon: 0261-103-0
www.polizei.rlp.de/pd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: