Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

31.10.2016 – 11:53

Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Wochenendpressebericht der PI Lahnstein vom 31.10.2016

Koblenz (ots)

Mehrere Sachbeschädigungen an Bushaltestellen in Lahnstein

Gleich mehrere Sachbeschädigungen an Bushaltestellen in Lahnstein werden der Polizei am vergangenen Sonntag gemeldet. Zunächst meldete ein aufmerksamer Bürger am Sonntagvormittag, gegen 10:50 Uhr, eine zerstörte Glasscheibe an der Bushaltestelle in der Kölner Straße. Eine weitere Sachbeschädigung wurde wenig später an der Bushaltestelle in der Braubacher Straße in Höhe des dortigen Friedhofs gemeldet. Letztlich wurde gegen 22:10 Uhr eine beschädigte Scheibe an der Bushaltestelle in der Didierstraße gemeldet. In allen Fällen zerstörten der oder die Täter die Seitenscheiben der Wartehäuschen, so dass die Polizei von ein und derselben Tätergruppierung ausgeht. An einer Bushaltestelle stellte die Polizei Spurenträger fest, die weiter untersucht werden. Möglicherweise ergeben sich hieraus Hinweise auf die Verursacher. Außerdem bittet sie, Zeugen sich unter Tel.: 02621/9130 zu melden.

Seitenscheibe eines Renault Kangoo eingeschlagen

Eine böse Überraschung erlebte ein Autofahrer am frühen Montagmorgen, denn als er gegen 05:20 Uhr mit seinem Firmenfahrzeug, einem Renault Kastenwagen, wegfahren wollte, stellte er fest, dass die Seitenscheibe der Fahrertür eingeschlagen worden war. Die Polizei vermutet, dass die Scheibe in der Nacht zu Montag beschädigt wurde. Das Fahrzeug stand übers Wochenende in der Holzgasse in Lahnstein geparkt. Ob ein Tatzusammenhang mit den Sachbeschädigungen an den Bushaltestellen besteht, ist nicht bekannt. Die Polizei hofft auf Hinweise unter Tel.: 02621/9130

Koblenz

Eifelblickhütte auf der Schmittenhöhe niedergebrannt

Am Sonntagabend, um 21:30 Uhr, wurde der Polizei ein größerer Brand auf der Schmittenhöhe in Koblenz gemeldet. Gleich mehrere Streifenwagen der Polizeiinspektionen aus Koblenz und Lahnstein eilten zum Brandort und stellten fest, dass die Eifelblickhütte des Verkehrs,- und Verschönerungsvereins Koblenz-Pfaffendorf lichterloh brannte. Auch die Berufsfeuerwehr Koblenz, die von Kräften der Freiwilligen Feuerwehren unterstützt wurde, konnte trotz ihres schnellen Eintreffens die vollständige Zerstörung der Hütte nicht verhindern. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Ob dieser Brand mit der Brandserie im Bereich Allerheiligenberg/Lichtkopf in Lahnstein in Zusammenhang steht, bedarf weiterer Ermittlungen. Eine Fahndung unter Einbeziehung des Polizeihubschraubers verlief ergebnislos. Die Polizei hofft auf Hinweise, die unter Tel.: 02621/9130 entgegengenommen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
http://s.rlp.de/POLPDKO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Koblenz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung