Polizeidirektion Koblenz

POL-PDKO: Pressemeldung der Polizeiinspektion Lahnstein vom 24.08.2016

Koblenz (ots) - Lahnstein Dreister Fall einer Verkehrsunfallflucht So einfach geht das nicht

Am Dienstagvormittag, gegen 11:30 Uhr, wartete eine 75 jährige Frau mit ihrem Renault Twingo auf einen freiwerdenden Parkplatz auf dem Gelände des Globus Warenhauses in Lahnstein. Der Fahrer eines silberfarbenen PKWs stieß beim Vorbeifahren gegen den Renault und stieg anschließend aus. Er begutachtete den Schaden an dem Twingo und fuhr letztlich mit der Bemerkung davon, dass er den gleichen Schaden habe und man das bisschen mit einem Lackstift beheben könnte. Die 75 Jährige war derart verdutzt, dass sie sich von dem flüchtigen Fahrzeug nicht das vollständige Kennzeichen merken konnte und den Vorfall erst drei Stunden später der Polizei meldete. Nach ihren Angaben handelt es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen silberfarbenen PKW mit dem Kennzeichen KO-?? 749. Der Fahrer war ca. 55 Jahre alt, 180 - 185 cm groß und von gepflegter Erscheinung. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter Tel.: 02621/9130 zu melden.

Polizei schlichtet Streitigkeiten Zum Dank wird sie beleidigt

Am Dienstagabend, gegen 23:30 Uhr, werden der Polizei Lahnstein Streitigkeiten zwischen einem Taxifahrer und einem Fahrgast in der Markstraße in Lahnstein gemeldet. Die entsandte Streife konnte ermitteln, dass sich ein 26 jähriger Lahnsteiner mit einem Taxi von Koblenz nach Lahnstein fahren ließ. In der Markstraße stieg er aus und statt den vereinbarten Fahrpreis zu entrichten, versuchte er zu flüchten. Er konnte jedoch nach kurzer Verfolgung von dem Taxifahrer eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Während der Sachverhaltsaufnahme verhielt sich der alkoholisierte 26 Jährige verbal aggressiv und fiel den Beamten ständig ins Wort, so dass er zur Ruhe ermahnt wurde. Daraufhin bezeichnete er den wortführenden Beamten zweimal als "Pappnase". Gegen den uneinsichtigen jungen Mann wurden Strafverfahren wegen Leistungserschleichung und Beamtenbeleidigung eingeleitet .

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Koblenz

Telefon: 0261-103-0
http://s.rlp.de/POLPDKO

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: