Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Mayen mehr verpassen.

29.07.2018 – 13:31

Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Pressebericht der Polizei Adenau für das Wochenende Freitag 27.07.18 bis Sonntag 29.07.18, 13.30 Uhr

Adenau (ots)

WEIBERN Verkehrsunfall mit schwer verletztem jungem Mopedfahrer

In der Freitagnacht hatte ein junger Mann aus der Verbandsgemeinde Brohltal viel Glück. Nachdem er bei einer Veranstaltung ausreichend Alkohol konsumiert hatte fuhr er über die L83 von Weibern nach Kempenich und kam dort in einer Kurve zu Fall. Hierbei zog er sich diverse schwere Verletzungen zu und war während der Unfallaufnahme kaum ansprechbar. Die Ermittlungen zum Unfallhergang gestalteten sich schwierig, weil an dem Leichtkraftrad kein Kennzeichen angebracht war und der junge Mann keinerlei Papiere mitführte. Es konnte schließlich ermittelt werden, dass er sich das Moped am Nachmittag bei einem Kumpel "ausgeliehen" hatte, ohne diesen jedoch zuvor zu fragen. Weiterhin ist der Verletzte nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis gewesen. Der Fahrer wurde zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert, das Leichtkraftrad wurde beschädigt. Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Adenau unter Telefon 02691-9250 in Verbindung zu setzen.

BOOS Verkehrsunfallflucht

Vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag fuhr ein unbekanntes Fahrzeug in der Hauptstraße in Boos gegen eine Begrenzungsmauer am Kundenparkplatz der Kreissparkassen-Filiale und beschädigte diese. Die Polizei fragt, wer möglicherweise Beobachtungen zu dem Unfall gemacht hat oder beobachtet hat, wie ein Fahrzeug mit einem frischen Unfallschaden wegfuhr. Der Zeugenaufruf richtet sich auch an die Besucher der Veranstaltung am Donnerstagabend, die möglicherweise in diesem Bereich geparkt hatten oder hier vorbeigegangen sind. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Adenau unter Telefon 02691-9250 entgegen.

QUIDDELBACH Verkehrsunfall durch Fahranfängerin unter Drogeneinfluss

Am Samstagmorgen ereignete sich auf der B257 bei Quiddelbach ein Verkehrsunfall, bei dem eine junge Autofahrerin aus dem Kreis Ahrweiler mit ihrem PKW ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Hierbei wurde ihr PKW erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Beide Insassen wurden glücklicherweise nur leicht verletzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme mussten die Beamten leider feststellen, dass die junge Frau unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Da sie erst seit wenigen Wochen im Besitz einer Fahrerlaubnis ist dürfte der Unfall neben dem entstandenen Sachschaden und den nun eingeleiteten Strafverfahren noch weitere Maßnahmen durch die Führerscheinstelle nach sich ziehen.

ADENAU Eingeschlagene Autoscheibe

Vermutlich in der Nacht auf Samstag wurde in Adenau am "Schwallenberg" an einem dort geparkten PKW Peugeot eine Seitenscheibe eingeschlagen. Es liegen derzeit keine Hinweise auf den Täter oder dessen Motiv vor.

WERSHOFEN Verkehrsunfall durch plötzlichen Starkregen

Am Samstagmittag ereignete sich auf der Landstraße nahe Wershofen ein Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer aus Nordrhein-Westphalen plötzlich von einsetzendem Starkregen überrascht wurde. Unmittelbar nach Einsetzen des Regens rutsche sein Motorrad seitlich weg, der Fahrer stürzte und wurde, wohl aufgrund der langsamen Fahrweise, nur leicht verletzt.

Laut nachvollziehbarer Aussage des Fahrers war die Fahrbahn nach der langen Hitzeperiode bei den ersten gefallenen Tropfen plötzlich spiegelglatt.

KESSELING Glück im Unglück...

... hatten vier junge Damen im Alter zwischen 13 und 19 Jahren. Am Samstagnachmittag überschlug sich ihr Geländewagen auf der Landstraße bei Kesseling. Unfallursächlich dürfte eine nicht angepasste, zu hohe Geschwindigkeit gewesen sein. In einer Kurve geriet der Wagen ins Schleudern, fuhr anschließend eine Böschung hoch und überschlug sich dort. Der Wagen kam schließlich auf allen vier Rädern auf der Fahrbahn zum Stehen. Glücklicherweise herrschte zum Unfallzeitpunkt wenig Verkehr, sodass kein weiteres Fahrzeug in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die vier wurden durch mehrere Kräfte des Rettungsdienstes an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die am schwersten verletzte Fahrerin wurde mittels Rettungshubschrauber weggeflogen, die drei Insassen mit Rettungswagen ins Krankhaus gebracht und dort vorsorglich stationär aufgenommen.

OHLENHARD Mit Fäusten statt mit Worten...

...wurde eine Auseinandersetzung im Festzelt von Ohlenhard ausgetragen. In den frühen Morgenstunden des Sonntags war es bei Beendigung der dortigen Kirmesveranstaltung zu einer Meinungsverschiedenheit zwischen den Kirmesbetreibern und auswärtigen Besuchern gekommen, die schließlich im Austausch von verbalen Nettigkeiten und Schlägen mündete. Hierbei ging unter anderem eine Brille zu Bruch. Die genauen Einzelheiten müssen in der Folge noch ermittelt werden. In diesem Zusammenhang ermittelt die Polizei Adenau auch zu einem Diebstahl eines Autokennzeichens. Diese war an einem geparkten PKW abmontiert worden. Ein Zusammenhang mit der Schlägerei wird angenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Adenau

Telefon: 02691-9250
www.polizei.rlp.de/pd.mayen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell