Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: vergiftete Köder in Bad Ems ausgelegt

Bad Ems (ots) - Am 29.09.17 erstattet ein Hundehalter bei hiesiger Dienststelle eine Anzeige, da versucht wurde sein Hund zu vergiften. Demzufolge sei er am gestrigen Abend mit seinem Hund auf der Insel Silberau in Bad Ems spazieren gegangen, als sein Hund ein offensichtlich vergiftetes Wurtsstück aufgenommen hatte. Der Hundehalter musste umgehend einen Tierarzt aufsuchen, da sein Hund danach Vergiftungserscheinungen zeigte. Es liegen keine Hinweise auf den Täter vor. Die Bevölkerung wird daher gewarnt ihre Hunde nicht unangeleint umherlaufen zu lassen und auf das Auslegen mögliche Giftköder vorbereitet zu sein. Hinweise auf den Täter werden erbeten an die Polizeiinspektion Bad Ems unter Tel.: 02603- 9700.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte Sie auch interessieren: