Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mainz mehr verpassen.

25.03.2020 – 11:31

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Streitigkeiten mit Auto und Hammer in Mainz Hartenberg/Münchfeld

Mainz (ots)

Am Dienstagnachmittag gerieten in der Binger Straße Verkehrsteilnehmer an einer rot zeigenden Ampel in Streit. Ein 46-jähriger hält mit seinem PKW in einigen Metern Abstand zu dem vorausfahrenden Fahrzeug. Er blockiert dadurch die Einfahrt zu dem Parkplatz eines Autodienstes. Dahinter befinden sich in dem haltendem PKW ein 34-jähriger Mann und eine 26-jährige Frau. Sie fordern durch Hupen den Fahrer auf, die Einfahrt frei zu machen. Nachdem die Ampel grün wird, fährt der 46-jährige los und biegt direkt in den nächsten Weg, um dann zu Fuß zu den Beiden inzwischen eingebogenen zurückzukommen. Hierbei hält er laut Zeugen einen Zimmermannshammer in der rechten erhobenen Hand und brüllt, "dass er sie totschlagen würde". Es kommt zu einem Wortgefecht, dass durch den 34-jährigen mittels Handy gefilmt wird. Der 46-jährige sei nun wieder in sein Auto gestiegen, habe das Fahrzeug etwas zurückgesetzt, die Räder auf den 34-jährigen ausgerichtet und Vollgas gegeben, was an dem aufheulenden Motor erkannt wurde. Der 46-jährige habe jedoch das Auto abgewürgt und sei dadurch ca. zwei Meter vor dem 34-jährigem zum Stehen gekommen. Laut neutralen Zeugen wäre es zu einem Zusammenstoß gekommen, wenn der Motor nicht abgewürgt worden sei. Durch die vor Ort gerufenen Beamten des Altstadtreviers wurde der Sachverhalt aufgenommen. Unter Anderem wird gegen den 46-jährigen wegen Verkehrsgefährdung strafrechtlich ermittelt. Weiterhin dürfte in diesen Ermittlungen geklärt werden, ob Zweifel an der charakterlichen Geeignetheit zum Führen eines Kraftfahrzeuges bestehen. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz1@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz