Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Calw (ots) - (CW) Bad Wildbad - Zwei Beschuldigte in Untersuchungshaft Gegen zwei 66 und 48 Jahre alte ...

POL-BO: Bochum/Wattenscheid / Dieser Mann überfiel eine knapp 100-jährige Seniorin!

Bochum (ots) - Wie bereits berichtet, kam es am 14. Februar 2019 (Donnerstag) in Wattenscheid zu einem feigen ...

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz

29.06.2018 – 22:15

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Verkehrsunfall mit nachträglich festgestelltem hohen Sachschaden

Bodenheim (ots)

Eine 66-jährige Nackenheimerin meldete nachträglich einen Vorfall/Verkehrsunfall, zu dem die Polizeiinspektion Oppenheim den zweiten Unfallbeteiligten, sowie Zeugen sucht, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang bzw. Identität der Unfallbeteiligten geben können. In Bodenheim, Mainzer Straße 2, Höhe Mainzer Volksbank kam es am Donnerstag, dem 28.06.2018, gegen 14.35 Uhr zum Zusammenprall zweier Pkw. Die 66-Jährige war mit ihrem Pkw aus einer markierten Parkbox ausgeparkt und auf die Fahrbahn der Mainzer Straße gefahren, um im Anschluss auf die Laubenheimer Straße einzubiegen. Nach ihren Angaben habe sie gestanden, als von hinten (Mainzer Straße aus Richtung Schönbornplatz kommend und ebenfalls in Richtung Laubenheimer Straße fahrend) ein dunkler Pkw mit Mainzer-Kennzeichen heran fuhr und gegen den Pkw der Nackenheimerin stieß. Beide Fahrzeugführer stiegen aus, besahen sich die Anstoßstellen und unterhielten sich. Da beide keinerlei (offensichtlichen)Beschädigungen feststellten, beließ man es dabei und tauschte keinerlei Personalien oder Fahrzeugsdaten aus. Der zur Zeit unbekannte Unfallbeteiligte (männlich, Mitte 60,ca. 175 cm groß, Deutscher) fuhr danach mit Einverständnis der 66-Jährigen weiter. Wenige Minuten später stellte die Frau fest, dass ihr Pkw nicht mehr fahrbereit war. Es wurde festgestellt, dass die Vorderachse stark beschädigt und ein Schaden von ca. 2500 Euro entstanden war. Hinsichtlich der Schadensregulierung ersucht die Polizeiinspektion Oppenheim den zur Zeit noch unbekannten Unfallbeteiligten, sich unter der Tel.-Nr. 06133-9330 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Polizei Oppenheim
06133-9330
pioppenheim@polizei.rlp.de


Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell