PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mainz mehr verpassen.

04.06.2018 – 12:52

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: 7000 Viren von Internetseite sollten Laptop befallen haben

Mainz-Münchfeld (ots)

Freitag, 01.06.2018, 16:50 Uhr

Ein 28-jähriger Mainzer surfte im Internet auf einer pornografischen Seite. Plötzlich ging ein Feld auf. Es zeigte ihm den angeblichen Befall seines Laptops mit mehr als 7000 Viren an. Einer dabei ebenfalls aufgeführten Telefonnummer war zu entnehmen, dass bei Anruf der Schaden behoben werden könne. Der 28-Jährige wählte diese Nummer in der Hoffnung, dass ihm dort geholfen würde. Er erhielt jedoch lediglich das Angebot, einen Vertrag über einen Virenschutz von mehreren Hundert Euro abzuschließen. Nach zwei Telefonaten erschien dem 28-Jährigen das Angebot als sehr unseriös und er nahm davon Abstand. Bislang trat kein Schaden ein.

Lassen auch Sie sich nicht täuschen und seien Sie misstrauisch. Wenn sie zu betrügerischen Zahlungen im Internet aufgefordert werden, gehen Sie nicht darauf ein, rufen Sie uns an. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz: Tel. 06131 - 65 3633

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys