Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: PKW verkauft und jetzt Knollen bekommen

Mainz (ots) - Dienstag, 01.08.2017:

Ende Juni verkaufte ein 36-jähriger Mainzer seinen alten Ford Fiesta für 100,- EUR an einen ausländischen Käufer. Vertraglich wurde damals vereinbart, dass der PKW innerhalb von drei Tagen durch den Käufer abgemeldet wird. Zur Sicherheit meldete der Verkäufer den Verkauf auch seiner Versicherung. Im Juli erhielt der Verkäufer dann aber plötzlich Anhörungen zu Verkehrsordnungswidrigkeiten die mit seinem PKW begangen wurden und er dazu Stellung nehmen soll. Mittlerweile sind drei Ordnungswidrigkeitenverfahren bekannt. Eine Nachfrage bei der Versicherung ergab, dass seit Ende Juni kein Versicherungsschutz mehr besteht. Leider sind Verkäufer die Personalien des Käufers nicht vollständig bekannt, so dass Ermittlungen nur eingeschränkt möglich sind. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz durch den Käufer wurde eröffnet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: