Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Aufmerksamer Bankmitarbeiter verhindert Enkeltrick

Mainz (ots) - Donnerstag, 06.07.2017, 17:45 Uhr, bis 18:15 Uhr:

Einem aufmerksamen Mitarbeiter der Mainzer Volksbank ist es zu verdanken, dass ein älteres Mainzer Ehepaar nicht von Betrügern um 30000 Euro gebracht wurde. Der 83-jährige Mann kam mit seiner 76-jährigen Frau in eine Filiale der Mainzer Volksbank und wollte an einem Schalter 30000 Euro abheben. Dies kam dem geschulten Bankmitarbeiter skeptisch vor und er erfragte die Hintergründe. Das Ehepaar gab ihm gegenüber an, dass das Geld für eine Bekannte sei, die das Geld für eine Hausersteigerung bräuchte. Der Bankmitarbeiter erkannte direkt den Verdacht des möglichen Enkeltricks und händigte kein Bargeld aus. Vielmehr riet er dem Ehepaar, die Polizei zu verständigen. Dies lehnten die Senioren jedoch ab. Aufgrund dessen informierte der Bankangestellte eigenständig die Polizei. Im Rahmen der Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass das Ehepaar zuvor mehrmals von einer angeblichen Cousine angerufen wurde. Fast alle Anrufe erfolgten mit unterdrückter Rufnummer. Lediglich bei einem Anruf wurde die Nummer angezeigt. Hierbei handelte es sich um eine polnische Mobilrufnummer. Wir weisen darauf hin, bei Anrufen von vermeintlichen Bekannten und Verwandten aufmerksam und misstrauisch zu sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: