Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz

13.01.2017 – 10:49

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Sturmtief "Egon"

Mainz/Bad Kreuznach/Worms (ots)

Freitag, 13.01.2017, ab 00:10 Uhr bis....

Die Auswirkungen des Sturmtiefs "Egon" führten bis heute früh zu über 150 Einsätzen im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Mainz.

Hierbei kam es zu einer kaum zu beziffernden Anzahl von entwurzelten Bäumen, umgeworfenen Verkehrszeichen und -einrichtungen, umgekippte Bauzäune sowie Schäden durch herabfallende Ziegel oder sonstige Gegenstände.

Ab Mitternacht gingen in der Führungszentrale des Polizeipräsidiums Mainz nahezu im Minutentakt Notrufe ein, die allein bis 05:30 Uhr etwa 100 Einsätze auslösten.

Insbesondere zwischen 02:00 Uhr und 04:00 Uhr stürzten mehrere Bäume im Bereich des Stadtgebietes Mainz um:

Auszugsweise:

02:06 h: Elbestraße, Baum abgeknickt, liegt auf der Fahrbahn 02:08 h: Finther Landstraße, Baum liegt auf Fahrbahn / Straßenbahnschienen 02:11 h: Elbestraße, Kiefer umgefallen, liegt auf Schiene 02:42 h: Kapellenstraße, Baum auf der Straße 03:44 h: Geschwister-Scholl-Straße, Baum auf der Straße 04:44 h: Sertoriusring, Baum auf der Fahrbahn 07:01 h: Max-Planck-Straße, Baum auf Fahrbahn

Darüber hinaus fielen mehrere Bauzäune, Verkehrsschilder und Dachziegel auf die Fahrbahnen und beschädigten teilweise geparkte Fahrzeuge. Um 03:35 Uhr kippte im Kaiser-Karl-Ring eine Ampelanlage um und fiel auf die Fahrbahn. "Selbstständig auf der Fahrbahn fahrende Mülltonnen" wurden ebenfalls von Autofahrern gemeldet, um die sie Slalom fahren mussten.

Auf der Weinheimer Talbrücke kippte gegen 03:33 Uhr der Anhänger eines LKW auf die Seite und musste wieder aufgerichtet werden. Aufgrund der starken Windböen mit Spitzen bis zu 90 km/h wurde die Talbrücke in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Sperrung dauert derzeit noch an. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Auch in den Bereichen der Polizeidirektionen Worms und Bad Kreuznach kam es zu ähnlich gelagerten Sturmschäden. Auch hier wurden zahlreiche Bäume entwurzelt und Gebäude und Fahrzeuge beschädigt.

Nach bisherigen Erkenntnissen wurden im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Mainz keine Personen verletzt. Es gab drei witterungsbedingte Verkehrsunfälle.

Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz