Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Kollision mit Leichtkraftrad - Kind schwer verletzt - Heiligenhaus - 1905144

Mettmann (ots) - Am Donnerstagabend des 23.05.2019, gegen 18:00 Uhr, kam es an der Kurt-Schumacher-Straße 12 ...

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Worms

05.08.2018 – 12:03

Polizeidirektion Worms

POL-PDWO: Trotz kühlem Nass erhitzten sich die Gemüter

Eisenberg (Pfalz (ots)

Im Laufe ihres Schwimmbadbesuches gerieten am gestrigen Abend zunächst eine 45 jährige und ein 23 jähriger, alle aus Eisenberg stammende Personen in Streit, der in Beleidigungen ausuferte. Als der 23 jährige dann auch noch auf die 45 jährige einschlug, eilte ihr deren 36 jähriger Bekannter zur Hilfe. Da der 23 jährige dann auch auf ihn einschlug und er eine Bierflasche in der Hand hatte, wollte er mit dieser auf den Angreifer einschlagen. Dieser wehrte dessen Schlag aber ab, wobei ihm die Flasche aus der Hand fiel und ein unbeteiligtes , einjährige Kind traf, welches hierdurch ins Krankenhaus verbracht werden musste. Bei der anschließenden Durchsuchung des 36 jährigen, konnten die Beamten in seinen Sachen dann auch noch Drogen auffinden. Als der 36 jährige ,nach seinem Hausverbot, das Schwimmbad verließ, erwartete ihn dort schon der 23 jährige Cousin des Kindes, welches zuvor die Bierflasche getroffen hatte. Dieser wollte dem 36 jährigen nämlich für seine Tat noch eine "Geben". Dessen Tritt gegen das Bein traf diesen zwar , aber sein Pech war, dass sein anschließender Faustschlag ins Leere ging. Dadurch kugelte er sich seinen Arm aus und musste deshalb auch ins Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Kirchheimbolanden

Telefon: 06352/9110

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Worms, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Worms
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Worms