Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Trier mehr verpassen.

14.08.2020 – 10:09

Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Polizeiinspektion präsentiert Dauerausstellung

POL-PPTR: Polizeiinspektion präsentiert Dauerausstellung
  • Bild-Infos
  • Download

Idar-Oberstein (ots)

Neue Räume für Pauquets Kunstinitiative

Das 2019 wiedereröffnete und modernisierte Dienstgebäude der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Idar-Oberstein in der Hauptstraße 236 zeigt abstrakte Werke des freischaffenden Künstlers Raymond Pauquet. Er stellt seine Arbeiten der Behörde unbefristet sowie kostenfrei zur Verfügung. " Bei der Auswahl geeigneter Wandflächen war ich begeistert von der gelungenen Renovierung. Es ist eine Freude für mich, in diesen repräsentativen Räumen auszustellen" sagt Pauquet.

Die Auswahl der Kunstwerke trafen die stellvertretenden Leiter der Polizeiinspektion, Hans Joachim Hadrys und der Kriminalinspektion, Jörn Geibel zusammen mit dem Künstler in dessen Atelier. Die Wahl fiel auf Gemälde der Jahre 2018 bis 2020. Das speziell für das Treppenhaus der Polizeiinspektion gemalte Bild "Dialog" begrüßt die Besucher am Haupteingang. Es zeigt im Vordergrund zwei Farbflächen, die auch als Personen interpretiert werden können. Sie scheinen aufeinander zuzugehen und bereit zu sein für einen konstruktiven Dialog. Das größte Exponat "Einheit durch Vielfalt" mit den Maßen 150x190 Zentimeter präsentiert sich auf der mittleren Etage. Es stellt Pauquets malerische Metapher für unsere aktuelle, multikulturelle Gesellschaft dar. Bunte, unvermischte Farbflecken bilden den Hintergrund. Darüber legte der Künstler ein gestenreiches Farbgeflecht, welches die Flächen miteinander verzahnt. So interpretiert der Kunstschaffende durch Formen und Farben unsere heutige Gesellschaft. Pauquet kommentiert: " Die transparenten Farbüberlagerungen sowie lineare Verbindungen lassen neue Schnittmengen entstehen. Meine Gemälde symbolisieren Zeitbezüge. Beim vorliegenden Bild entsteht durch Vielfalt eine Einheit". Auf der oberen Etage ist die farblich zurückgenommene Arbeit " Wahre Lügen" zu sehen. Das 150 Zentimeter breite Format ist inmitten des langen Korridors platziert. Der Künstler verarbeitete bei diesem Gemälde Naturfarben, deren Pigmente aus den Ockerbrüchen von Roussillon in Südfrankreich stammen.

Pauquets expressive Kunstwerke gewähren dem Betrachter große Freiheit bei der Interpretation. Das, so empfindet er, sei von außerordentlicher Bedeutung. " Nicht jedes Bildthema ist für den öffentlichen Raum geeignet. Weder Inhalt noch Form sollten Anstoß erregen" meint Pauquet, der außerdem als Autor tätig ist für das überregionale Kunstmagazin "palette". Die Bilanz seiner Kunstaktion "art meets people" ist in Idar-Oberstein sehr positiv. (die NZ berichtete) Die Polizeiinspektion ist mittlerweile das siebte Gebäude, das sich der Kunstinitiative angeschlossen hat. Alle Entscheidungsträger der Institutionen und Behörden, in denen der Künstler seit 2018 ausstellt, teilen die Einschätzung, dass die Aktion eine win - win Situation für beide Seiten darstellt. "Wir freuen uns, dass wir uns mit dem Polizei-Dienstgebäude in Idar-Oberstein in den Reigen der öffentlichen Gebäude einreihen und die Kunstaktion "art meets people" weiter vervollständigen können", sagt der Trierer Polizeipräsident Rudolf Berg, "die Kunstwerke sind eine Bereicherung für dieses Haus."

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Trier
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Trier