Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-BOR: Borken - 1. Nachtrag zu: 78-jährige Frau wird vermisst

Borken (ots) - Die bisherigen intensiven Suchmaßnahmen, bei der die Polizei auch einen Hubschrauber und einen ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

21.12.2017 – 15:18

Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Frau bei Unfall auf A 602 schwer verletzt

POL-PPTR: Frau bei Unfall auf A 602 schwer verletzt
  • Bild-Infos
  • Download

Trier (ots)

Frau bei Unfall auf A 602 schwer verletzt

Am heutigen Donnerstagmittag kam es gegen 12.00 Uhr auf der A-602, Richtung Trier, unmittelbar hinter der Auffahrt Trier-Ehrang zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 47-jährige Pkw-Fahrerin schwer verletzt wurde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr die Frau aus Richtung Ehrang kommend auf die A 602 in Richtung Trier. Plötzlich bremste ein vor der Frau fahrender Pkw auf der rechten Fahrspur kurz ab, was die nachfolgende Pkw-Fahrerin zu spät erkannte. Sie geriet ins Schlingern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die rechte Außenleitplanke. Von hier aus wurde der Pkw nach links abgewiesen, schoss über die komplette Fahrbahn und prallte in die Mittelschutzplanke. Hier drückte die Fahrerin mit dem Pkw die Mittelschutzplanke nieder, überfuhr diese und kam auf selbiger zum Stillstand. Die Frau wurde in ihrem Fzg schwer verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Aufgrund der Schäden an der Schutzplanke wurden die linken Fahrpuren in Richtung Trier und in Richtung Longuich an der Unfallstelle bis auf weiteres gesperrt. Die Reparaturarbeiten dauern an. Daher kam es auf der A 602, insbesondere stadtauswärts, zu Verkehrsbehinderungen. Diese dürften sich auch noch hinziehen und den Feierabendverkehr betreffen. Der Sachschaden wird auf ca.30.000 Euro geschätzt. Im Einsatz befanden sich die Autobahnpolizei Schweich, das DRK mit mehreren Krankenwagen, die Berufsfeuerwehr Stadt Trier, die Autobahnmeisterei Schweich und ein ortsansässiges Bergungsunternehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Trier
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung