Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Drei Frauen erbeuten Sparbuch - Polizei warnt

Trier / Wittlich (ots) - Drei Frauen entwendeten am Donnerstag, 9. Juni, durch Trickdiebstahl ein Sparbuch aus einem Mehrfamilienhaus in der Trierer Kurfürstenstraße. Es ist nicht auszuschließen, dass die Täterinnen das Haus ausbaldowerten, um einzubrechen. Ähnlich verdächtige Wahrnehmungen meldeten Zeugen aus Wittlich und Igel. Die Polizei warnt und sucht Zeugen.

Eine unbekannte Frau klingelte gegen 11.35 Uhr an Tür des Mehrfamilienhauses. Unter Vorhalt, eine Nachricht für eine Nachbarin hinterlassen zu wollen, die nicht erreichbar sei, erbat sie Stift und Zettel von der Geschädigten. Ungefragt trat sie hinter der Anwohnerin in deren Wohnung ein, plötzlich gefolgt von einer zweiten Unbekannten. Die Anwohnerin, der das Verhalten nun seltsam vorkam, rief nach ihrem Mann, woraufhin die Fremden zügig die Wohnung verließen. Aus dem Fenster erkannte die Geschädigte eine dritte Frau. Ob diese ebenfalls in der Wohnung war, ist nicht bekannt. Bei einer Nachsuche entdeckte die 80-jährige Geschädigte, dass die Täterinnen die Zeit in ihrer Wohnung genutzt hatten, um ein Sparbuch zu stehlen.

Die beiden Frauen, die sich Zutritt zur Wohnung verschafft hatten, werden wie folgt beschrieben: 1.Täterin: Sie war etwa 30 Jahre alt und von mitteleuropäischem Aussehen. Sie trug einen hellbeigefarbenen Hut über ihren halblangen dunkelblonden Haaren. Bekleidet war sie u.a. mit einem Rock. Auffällig war, dass diese Frau einen Gummihandschuh an der linken Hand trug. 2.Täterin: Auch sie soll etwa 30 Jahre alt und von mitteleuropäischem Aussehen und kräftig gewesen sein. Sie hatte dunkelblonde Haare und trug ein weißes Oberteil sowie einen Rock. 3.Täterin: Zur dritten Frau liegt keine Beschreibung vor.

In Wittlich ereignete sich in der Händelstraße am Donnerstag, 9. Juni, zwischen 12 Uhr und 13 Uhr ein ähnlicher Vorfall. Hier entwendeten die Täterinnen Bargeld sowie Kleidungsstücke. Am 10. Juni fielen in Igel ebenfalls drei Frauen auf, die sich verdächtig verhielten und auf die die Beschreibung passt. Die Polizei schließt einen Täterzusammenhang nicht aus und sucht Zeugen. Sie werden gebeten, sich bei der Kripo in Trier zu melden - Telefon: 0651/9779-2256 bzw. -2290 oder per E-Mail: kd.trier@polizei.rlp.de.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut: Trickdiebe nutzen häufig verschiedene Maschen, um an Ihr Erspartes heranzukommen. Beliebt sind bei den Tätern neben dem Glas-Wasser-Trick, bei dem sie eine Notlage vortäuschen oder erklären, ein Paket für Nachbarn abgeben zu wollen auch, sich als Handwerker ausgeben. Seien Sie darum vorsichtig!

Die Polizei rät: - Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! - Machen Sie bei hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür das Angebot, selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das Gewünschte (Stift, Papier, Wasserglas,...) hinauszureichen. Schließen Sie die Tür, während Sie das Gewünschte aus Ihrer Wohnung holen. - Fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig. - Lassen Sie Handwerker nur herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt worden sind! - Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch. Sprechen Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe. - Rufen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei an - Notruf 110!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/tn1

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Trier

Das könnte Sie auch interessieren: