Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rheinpfalz

01.07.2019 – 12:01

Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: 50-Jähriger beschäftigt Polizei

Ludwigshafen (ots)

Ein 50-jähriger Ludwigshafener beschäftigte die Polizei gestern über mehrere Stunden in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Edigheim. Zunächst kam es gegen 16 Uhr im Anwesen zu einem Vorfall zwischen ihm, einer 25-Jährigen und einem 29-Jährigen. Die 25-Jährige verließ mit ihrem Freund ihre Wohnung und wollte mit dem Aufzug nach unten fahren. Im Treppenhaus trafen sie auf den 50-Jährigen, der sich den Beiden in den Weg stellte und bedrohlich auf die Frau zuging. Es gelang ihnen, an dem Mann vorbei zum Aufzug zu gelangen und nach unten ins EG zu fahren. Dort holte sie der Ältere aber wieder ein. Da Paar fühlte sich regelrecht gejagt und flüchtete in die Wohnung eines Nachbarn. Von dort riefen sie die Polizei. Auf Ansprache durch die Polizei zeigte sich der 50-Jährige einsichtig und kehrte in seine Wohnung zurück. Zwei Stunden später meldete sich die 25-Jährige erneut und teilte mit, dass ihr Nachbar gegen ihre Wohnungstür schlagen und verlangen würde, sie solle nach draußen kommen. Im Mehrfamilienhaus wurde der 50-Jährige angetroffen. Er zeigte sich nun völlig uneinsichtig, provozierte die Polizisten und ging immer wieder aggressiv auf die Beamten zu. Auf beruhigende Ansprache reagierte er überhaupt nicht. Als er mit erhobenen Fäusten auf die Polizisten zu ging, wurde ihm der Einsatz des Distanz-Elektroimpulsgeräts (DEIG) angedroht. Trotz Androhung griff er die Beamten an, worauf das DEIG eingesetzt werden musste. Nach dem Einsatz konnte der Mann zu Boden gebracht, gefesselt und schließlich in den Polizeigewahrsam verbracht werden. Zumindest für die folgende Nacht hatte die Frau dann ihre Ruhe.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Sandra Giertzsch
Telefon: 0621-963-1032
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz