Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

22.10.2018 – 11:23

Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: Nachtrag: 77-Jähriger schwerstverletzt im Krankenhaus

Ludwigshafen (ots)

Nachtrag zur Meldung vom 26.09.2018 https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/4072292

Der am 24.09.2018 in der Wredestraße gefundene, schwerverletzte 77-Jährige hat das Bewusstsein bis heute nicht wiedererlangt.

Die ausführliche Vernehmung eines Ersthelfers ließ keine Schlüsse auf eine Straftat zu. Bisher gingen keine weiteren Zeugenhinweise ein. Ein Gutachten der Gerichtsmedizin lässt mehrere Szenarien als möglich erscheinen. Zurzeit kann daher nicht abschließend geklärt werden, ob es sich um einen Unglücksfall oder eine Straftat handelt.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Hannah Michel
Telefon: 0621-963-1034
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rheinpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung