Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: Gemeinsame Presseerklärung von der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und der Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße - Versuchte Vergewaltigung

Grünstadt (ots) - Am 09.01.2018 kam es gegen 11.30 Uhr im Bereich der Bitzenstraße zu einer versuchten Vergewaltigung. Ein 24-jähriger Afghane fragte zunächst eine 23-jährige Iranerin nach einer Wegbeschreibung. Im Zuge des weiteren Gesprächs verlangte der Mann die Vornahme sexueller Handlungen und hielt die Frau dabei an den Armen fest. Diese konnte sich losreißen und flüchten. Sie fuhr zunächst nach Frankenthal und von dort zurück nach Grünstadt, um bei der dortigen Polizeidienststelle Strafanzeige zu erstatten. Am Bahnhof in Grünstadt traf sie zufällig erneut auf den Tatverdächtigen. Dieser folgte ihr zu Fuß und forderte sie nochmals zu sexuellen Handlungen auf. An der Polizeidienststelle konnte der Mann dann festgenommen werden. Der Beschuldigte wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr und Verdunkelungsgefahr. Der Beschuldigte kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Polizeidirektion Neustadt / W.
Burkhard Wahl
Telefon: 06321-854-305
E-Mail: pdneustadt@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: