Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: Typisierungsaktion für "Kommissar Dieter" Wir sagen DANKE!

Danke

Kallstadt (ots) - Um die Suche nach einem geeigneten Stammzellenspender für unseren an Leukämie erkranken Kollegen zu unterstützen, fand am Samstag, 30.09.2017, ab 16 Uhr, in Kallstadt eine Typisierungsaktion der Stefan-Mosch-Stiftung statt. An der Aktion beteiligte sich unter der Leitung der Polizeidirektion Neustadt das gesamte Polizeipräsidium Rheinpfalz. Es bedurfte nur kurzer Nachfragen und weniger Gespräche, um ein umfangreiches aber auch der Veranstaltung angemessenes dezentes polizeiliches Programm zu organisieren. Wegen des Wetters fanden die meisten Programmpunkte in der Turnhalle statt. Kolleginnen und Kollegen der Zentralen Prävention informierten an einem Beratungsstand zum Einbruchschutz, Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule gaben Infos zum Polizeiberuf und Tipps für das Bewerbungsverfahren. Die Puppenbühne führte Stücke für die jüngeren Besucher vor, Kolleginnen und Kollegen der Diensthundestaffel boten einen kurzen Einblick in die Aufgaben und in die Leistungsfähigkeit des Diensthundewesens. Musikalisch umrahmt wurde die Gesamtveranstaltung von unserer Kollegin Monika Brauer mit tollen Musikdarbietungen mit ihrem Saxophon und gelungenen Gesangseinlagen. Ein neuer Streifenwagen der Polizei Bad Dürkheim, ein Dienstmotorrad der Polizei Neustadt und ein Provida-Fahrzeug der Zentralen Verkehrsdienste standen vor der Halle zur Besichtigung bereit. Auch der Ortsverband des DRK Bad Dürkheim war mit Fahrzeugen und Unterstützern vor Ort.

Die gesamte Aktion war sehr beeindruckend. Die Familie hatte mit vielen Helferinnen und Helfern eine großartige Aktion initiiert und durchgeführt. Die Stiftung gelang es mit vielen Kräften sehr zügig und professionell die Typisierungen vorzunehme.

Insgesamt ließen sich rund 200 potenzielle Spender typisieren, ein tolles Ergebnis der Aktion. Dafür sagen wir HERZLICHEN DANK! Wir hoffen, dass sich unter Ihnen ein geeigneter Spender für unseren Kollegen findet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Sandra Giertzsch
Telefon: 0621-963-1032
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: