Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Rheinpfalz mehr verpassen.

12.03.2017 – 12:11

Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: Falscher Polizeibeamter

Ludwigshafen (ots)

Am Samstag gegen 18:00 Uhr fiel ein 63-jähriger Mann aus Ludwigshafen in verdächtiger Weise auf, als er mit seinem Auto auf einem Besucherparkplatz der BASF stand. Einem Mitarbeiter des Werkschutzes war dabei aufgefallen, dass auf dem Armaturenbrett des Autos ein Blaulicht installiert war und der Fahrer eine schwarze Lederjacke mit Rangabzeichen trug. Die eintreffenden echten Polizeibeamten konnten den Fahrer antreffen. Dieser trug ein Barett und besagte Lederjacke; an dieser waren Schulterklappen mit zwei silbernen Sternen angebracht. Der Fahrer gab an, dass er das Blaulicht zwecks Diebstahlsschutzes im Auto aufgestellt habe. Bei einer Durchsuchung konnten mehrere verbotene Messer und ein Teleskopschlagstock aufgefunden werden. Gegen den 63-Jährigen wird nun wegen Amtsanmaßung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt; ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Die Polizei rät: Machen Sie am Telefon keine Angaben zu ihren Vermögensverhältnissen, Kontoverbindungen oder anderen persönlichen Daten - Polizeibeamte erfragen personenbezogene Daten nie am Telefon! Gehen Sie in keinem Fall auf Geldforderungen oder die Übergabe von Wertgegenständen ein!

Überprüfen Sie sorgfältig Polizeiausweise und fragen im Zweifel in ihrer örtlichen Dienststelle nach. Lassen Sie keine Fremden in ihr Haus bzw. Wohnung.

Setzen Sie sich mit ihrer örtlichen Dienststelle in Verbindung, wenn Sie einen Anruf von einem mutmaßlichen Polizisten erhalten haben oder wählen Sie den Notruf.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-0
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz