Polizeidirektion Ludwigshafen

POL-PDLU: Speyer - Rotlicht am Bahnübergang missachtet (33-2103)

Speyer (ots) -

21.03.2018, 17.35 Uhr
In der Schützenstraße konnte die Besatzung eines Streifenwagens einen
Opel Zafira beobachten, der den Bahnübergang aus Richtung Landauer 
Straße kommend mit überhöhter Geschwindigkeit überquerte, obwohl sich
bereits die beiden rechten Halbschranken geschlossen hatten und die 
Ampel an dem Bahnübergang "rot" zeigte. Der Opel Fahrer hatte dabei 
die beiden geschlossenen Halbschranken slalomartig umfahren. 
Unmittelbar nachdem der PKW die Gleise überquert hatte, schlossen 
sich die beiden linken Halbschranken. Der Opel konnte durch die 
Streife, die auf der Schützenstraße in Gegenrichtung circa 50 Meter 
vor dem Übergang wartete, gestoppt werden.
Der 20-jährige Fahrer muss mit einem Bußgeld in Höhe von 700 Euro, 
zwei Punkten und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.
Weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei 
Speyer unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an 
pispeyer@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzten. 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Pressestelle
Polizeiinspektion Speyer
Telefon: 06232-137-253 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ludwigshafen

Das könnte Sie auch interessieren: