Das könnte Sie auch interessieren:

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Nach einem sexuellen Übergriff an einer 24-Jährigen fahndet die Erfurter Kriminalpolizei nach ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

19.02.2017 – 10:16

Polizeidirektion Ludwigshafen

POL-PDLU: Pressemeldung der Polizeiinspektion Frankenthal vom 19.02.2017

Frankenthal und Umland (ots)

(Frankenthal) - Verkehrsunfall mit Flucht I. Am 17.02.2017 gegen 10:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz eines Discounters in der Benderstraße den PKW des Geschädigten, Suzuki Typ Vitara grau, an der Beifahrertüre. Dem Schadensbild nach zu urteilen ent-stand der Schaden beim Rangieren aus der Parklücke. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle und hinterließ einen Fremdschaden in Höhe von ca. 500EUR.

(Frankenthal) - Verkehrsunfall mit Flucht II. Der 30-jährige Geschädigte gab am Samstag Mittag eine Verkehrsunfallflucht zu seinem Nachteil zu Protokoll. Demnach habe ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den in der Isenachstraße ordnungsgemäß geparkten PKW im Zeitraum vom 17.02.2017, 13:00 Uhr bis 18.02.2017, 11:30 Uhr an der linken Fahrzeugfront beschädigt. Es entstand Fremdschaden in Höhe von ca. 500EUR.

(Frankenthal) - Verkehrsunfall mit Flucht III. Im Zeitraum 17.02.2017, 18:30 Uhr bis 18.02.2017, 12:50 Uhr wurde der in der Schmiedgasse geparkte schwarze Peugeot 308 von einem bislang unbekannten Fahr-zeugführer an der hinteren linken Stoßstange beschädigt. Anschließend entfernte sich dieser unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den Unfallschaden von ca. 500EUR zu kümmern. Der Vorfall wurde von einem Zeugen beobachtet. Dieser sprach die Geschä-digte daraufhin an und teilte mit, dass er sich das Kennzeichen notiert habe. Er gebe es aber nicht Preis, da er nicht wolle, dass der Vorfall polizeilich aufgenommen werde. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei Frankenthal bittet, sich bei Bekanntwerden von Verkehrsunfallfluchten das Kennzeichen des Verursachers zu notieren und der Polizei zu übermitteln. Oftmals können diese Straftaten durch Zeugenhinweise aufgeklärt werden. Es könnte auch ihr Fahrzeug betreffen.

(Bobenheim-Roxheim) - Dieseldiebstahl In der Nacht auf den 17.02.2017 wurden von unbekannten Tätern im Industriegebiet "Auf dem Wörth" bei insgesamt vier Nutzfahrzeugen die Tankdeckel aufgebrochen und das Diesel abgezapft. Es entstand Gesamtschaden von ca. 1000EUR.

(Frankenthal) - Nach Beziehungsstreit Widerstand geleistet Die eingesetzten Beamten wurden am Freitag Abend zu einer Beziehungsstreitigkeit auf den Jakobsplatz gerufen. Vor Ort konnte der männliche Part an einem PKW angetroffen werden, da er mit diesem davon fahren wollte. Der 24-jährige Beschuldigte aus Frankenthal war alkoholisiert und äußerst unkooperativ, griff die Polizeibeamten tätlich an und leistete bei der anschließenden Festnahme heftigen Widerstand. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt. Dem Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

(Frankenthal) - Sachbeschädigung am Bahnhof Süd Am 18.02.2017 gegen 01:48 Uhr wurde der Polizei Frankenthal ca. 10 Personen gemel-det, die am Bahnhof Süd randalieren würden. Die Örtlichkeit wurde umgehend angefahren, jedoch keine Personen mehr angetroffen. Vor Ort konnten Beschädigungen an einer Warnbarke mit Nissenleuchte, sowie eine eingeschlagene Doppel-Glastür des Aufzuges und zwei eingeschlagene Fahrplanvitrinen festgestellt werden. Im Rahmen der Fahndung konnte eine Gruppe Heranwachsender kontrolliert werden. Daraus wurde ein 19-Jähriger aus Kirchheimbolanden als Tatverdächtiger ermittelt. Die Ermittlungen dauern an.

Wer sachdienliche Hinweise zu den genannten Fällen geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233/313-0 oder der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237/934-100 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Pressestelle
Polizeiinspektion Frankenthal
Telefon: 06233/313-0
E-Mail: pifrankenthal@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Ludwigshafen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ludwigshafen