Polizeidirektion Ludwigshafen

POL-PDLU: Keine Ruhestörung, dafür aber Widerstand

Schifferstadt (ots) - Weil innerhalb kurzer Zeit mehrere Anrufe wegen einer Ruhestörung bei der Polizei eingingen, begaben sich die Beamten gegen Mitternacht in die Bahnhofstraße. Als sie dort ankamen und aus dem Streifenwagen ausstiegen, um die Lärmquelle zu lokalisieren, kam der 38-jährige Beschuldigte auf sie zu und fing an, sie in unterschiedlichster Art und Weise zu beleidigen. Als die Polizisten ihn aufforderten, seinen Ausweis auszuhändigen, versuchte er wegzulaufen, wobei er weiterhin verschiedene Beleidigungen aussprach. Da ihn die Beamten festhielten, bedrohte er sie nun und baute sich vor ihnen auf. Nachdem ein zweiter Streifenwagen vor Ort eingetroffen war, sollte der augenscheinlich alkoholisierte Beschuldigte zur Dienststelle verbracht werden. Hiergegen wehrte und sperrte er sich zwar, fand sich letztlich aber doch im Streifenwagen und zum Schluss auch in der Zelle wieder. Aber selbst dort beruhigte er sich nicht, sondern beleidigte die Beamten weiter über die Gegensprechanlage und durch das Sichtfenster der Zellentür. Immerhin ist niemand verletzt worden. Eine Lärmquelle ist in der Bahnhofstraße übrigens nicht festgestellt worden...

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Schifferstadt
Telefon: 06235 495-0
E-Mail: pischifferstadt@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/TN0

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ludwigshafen

Das könnte Sie auch interessieren: