Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

23.10.2018 – 09:51

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

POL-PDNW: 24 Tonnen Altpapier auf Abwegen

POL-PDNW: 24 Tonnen Altpapier auf Abwegen
  • Bild-Infos
  • Download

B10 bei Rinnthal (ots)

Am Montag, d. 22.10.2018, befanden sich 28 Polizeibeamte und ein Kfz-Techniker der Polizei auf einem Parkplatz in Rinnthal entlang der B10. Unter Leitung des Schwerverkehrkontrolltrupps der Polizeidirektion Neustadt wurden zwischen 09 Uhr und 14 Uhr Kontrollen des gewerblichen Güterverkehrs mit Schwerpunkt von Abfalltransporten durchgeführt. Von 24 kontrollierten Fahrzeugen mussten zehn beanstandet werden, drei davon aufgrund abfallrechtlicher Verstöße. Fünf Fahrzeugen wurde die Weiterfahrt wegen technischer Mängel und fehlender Genehmigungen versagt. Drei Anzeigen wegen unzureichender Ladungssicherung wurden gefertigt. In fünf Fällen beanstandeten die Beamten nicht eingehaltene Lenk- und Ruhezeiten.

Ein polnischer Fahrzeugführer machte die Beamten besonders stutzig. 24 Tonnen Altpapier befanden sich an Bord seines Sattelschleppers. Allerdings sollten diese laut Lieferpapieren von Belgien aus in die Niederlande. Seine Angaben zu dieser erheblichen Routenabweichung waren widersprüchlich. Wie sich herausstellte, hatte der Unternehmer die Lieferscheine absichtlich falsch ausgefüllt, um zu verhindern, dass Entsorger und Verwerter Kenntnis voneinander erlangen und die Geschäfte künftig ohne ihn abwickeln könnten. Dieses Verhalten wird nun vom Bundesamt für Güterverkehr geahndet werden.

Rückfragen zur Kontrolle bitte an: PHK Sascha Fassnacht M.A. Polizeidirektion Neustadt/Wstr. Zentrale Verkehrsdienste Telefon 06235 495-308

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
Stefan Molter
Telefon: 06321-854-109
E-Mail: pdneustadt.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.neustadt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße