Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

POL-PDNW: Bad Dürkheim - Betrüger stellen falschen Haftbefehl zu.

Falscher Haftbefehl

Bad Dürkheim (ots) - Eine 80-jährige Frau aus Bad Dürkheim erstattete bei der Polizei am 26.07.17 eine Anzeige wegen Betrug. Ihr war per Post ein "Haftbefehl" zugestellt worden. Das Anschreiben verursachte wegen seines auf den ersten Blick offiziellen Aussehens zunächst Unbehagen und Erschrecken. Gefordert wurden in dem Schreiben 28.500 Euro, ersatzweise werden zweieinhalb Jahre Haft für den Empfänger der Nachricht angedroht. Erst bei näherem Hinsehen wurde deutlich, dass dieses Schreiben eine Totalfälschung ist. Die Frau hat umsichtig reagiert und sich sofort an die Polizei gewandt, so dass ihr kein Schaden entstanden ist. . Personen, die ebenfalls ein "Haftbefehl" erhalten haben, mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Bad Dürkheim, Tel. 06322/963-0, oder pibadduerkheim@polizei.rlp.de in Verbindung setzen.

Es wird gebeten, den mit der Meldung um 11:29 Uhr übersandten Bildanhang gegen diesen zu ersetzen, da dieser noch nicht vollständig überarbeitet war.

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Bad Dürkheim
POLIZEIPRÄSIDIUM RHEINPFALZ
Weinstraße Süd 36
67098 Bad Dürkheim
Telefon 06322 963-0
Telefax 06322 963-120
pibadduerkheim.@polizei.rlp.de
SB: Peter Strube-Vogt, Leiter Kriminal- und Bezirksdienst

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Das könnte Sie auch interessieren: