Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Landau

15.01.2019 – 15:42

Polizeidirektion Landau

POL-PDLD: Edenkoben/A65 - Gleich mehrere Verkehrsunfälle halten die Polizei in Atem

POL-PDLD: Edenkoben/A65 - Gleich mehrere Verkehrsunfälle halten die Polizei in Atem
  • Bild-Infos
  • Download

Edenkoben/Deidesheim/A65 (ots)

Ähnlich wie gestern Abend (14.01.2019) wollte heute Morgen (15.01.2019, 07.30 Uhr) ein Autofahrer an der Anschlussstelle Deidesheim die A 65 befahren und musste sein Fahrzeug auf dem Beschleunigungsstreifen abbremsen. Aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes fuhren drei folgende Autos auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. Dabei wurden drei Autofahrer verletzt und mussten in nahegelegene Krankenhäuser gebracht werden. Es entstand ein Gesamtschaden von fast 34.000 Euro. Wegen den verkeilten Fahrzeugen wurde zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge die rechte Fahrspur in Fahrtrichtung Karlsruhe gesperrt. Ein 38-jähriger Autofahrer erkannte gegen 08.25 Uhr die eingerichtete Einfädelspur zu spät und kollidierte mit einem LKW, der neben ihm fuhr. Dabei entstand ein Gesamtschaden von 4.000 Euro. Zwischenzeitlich kam es zur Staubildung, wobei zwei LKW`s kollidierten. Dabei entstand ein Gesamtschaden von nahezu 2.000 Euro. Hier sucht die Polizei Unfallzeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, weil der folgende LKW-Fahrer angibt, dass der vor ihm wartende LKW zurückgerollt sei. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Edenkoben unter der Telefonnummer 06323 9550 in Verbindung zu setzen. Bis kurz nach 10 Uhr kam es in diesem Bereich zur Staubildung und damit verbundene Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Edenkoben
Michael Baron

Telefon: 06323 955 120
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell