Polizeidirektion Landau

POL-PDLD: Räuberische Erpressung am Bahnhofsvorplatz 015/2611

Landau, 26.11.2017 (ots) - Mit zeitlichen Verzug erschienen 2 junge Männer im Alter von 20 und 21 Jahren am Sonntag morgen, bei der Polizeiinspektion Landau und meldeten, dass sie gegen 05:44 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz ausgeraubt worden wären. Drei Personen hätten sie bedrängt, dass sie ihre Geldbörsen vorzeigen sollten. Eine Geldbörse war leer und in der anderen befanden sich 20 Euro, welche der Haupttäter mit der Drohung forderte, dass er keine Polizei rufen solle und wenn er die 20 Euro nicht aushändige, werde er ihn abstechen. Nach Aushändigung stiegen die drei Personen in ein Taxi und fuhren weg. Die Ermittlungen hinsichtlich der Täter und insbesondere nach dem Taxifahrer verliefen bislang ergebnislos. Die Polizei Landau bittet insbesondere den Taxifahrer, aber auch andere Zeugen, sich bei der Polizeiinspektion Landau zu melden. Die drei Personen werden wie folgt beschrieben: - 2 x südländischer Typ, 22--25 Jahre alt, mit Jogginghose und Kapuzzenpulli bekleidet (darunter auch der Haupttäter) - 1 x 30 Jahre alt und mit Jeans bekleidet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Landau
Thomas Sewohl, PHK
Telefon: 06341-287-0
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell