Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-DO: Polizei sucht mutmaßliche Betrüger - Fahndung mit Lichtbild

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0207 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben am 26. November des letzten Jahres ...

10.12.2018 – 12:59

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Unfall an abknickender Vorfahrt

POL-PPWP: Unfall an abknickender Vorfahrt
  • Bild-Infos
  • Download

Kaiserslautern (ots)

Auf einer abknickenden Vorfahrtstraße im Stadtteil Einsiedlerhof hat es am Montagmorgen einen Unfall gegeben. Im Berufsverkehr kamen sich an der Ecke Jakob-Pfeiffer-Straße/Carl-Billand-Straße/Liebigstraße zwei Pkw in die Quere. Beide befanden sich auf der vorfahrtberechtigten Jakob-Pfeiffer-Straße, wollten diese jedoch verlassen und geradeaus weiterfahren.

Ein 18-jähriger Peugeot-Fahrer, der aus Richtung Autobahn kam, wollte geradeaus in die Liebigstraße einfahren; der Unfallgegner, ein 21-jähriger Mini-Fahrer, der aus Richtung Kaiserstraße kam, wollte geradeaus in die Carl-Billand-Straße.

In diesem Fall hätte der Peugeot-Fahrer warten müssen, weil der Mini aus seiner Sicht von rechts kam. Der 18-Jährige kreuzte jedoch die Fahrbahn des Mini und es kam zur Kollision. Durch die Wucht des Zusammenstoßes prallte der Peugeot anschließend noch gegen eine Anlage aus Werbeschildern.

Der Peugeot-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Sein Beifahrer und der Mini-Fahrer blieben nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt.

Beide Autos wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. | cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung