Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Autos aufeinander geschoben

Kaiserslautern (ots) - Dass Unaufmerksamkeit kombiniert mit zu dichtem Auffahren keine "gute Idee" ist, musste eine Autofahrerin aus dem Landkreis spätestens am Mittwochnachmittag einsehen. Sie fuhr kurz vor 17 Uhr auf der B270 ihrem Vordermann aufs Heck und schob ihn auf den davor haltenden Wagen. Drei Menschen kamen ins Krankenhaus, zwei Autos mussten abgeschleppt werden.

Das Unglück nahm seinen Lauf, als der Verkehr zwischen dem Opelkreisel und Weilerbach ins Stocken geraten war. Ein VW Jetta und ein Seat Leon mussten anhalten, der nachfolgende Toyota Verso fuhr auf und schob sie aufeinander.

Die 77-jährige Unfallverursacherin und ihr Beifahrer sowie die 26 Jahre alte Seat-Fahrerin wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: