Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Anruferin will Seniorin aushorchen

Kaiserslautern (ots) - Vermutlich um sie auszuhorchen, haben Betrüger am Dienstagnachmittag eine Seniorin im Stadtgebiet angerufen. Wie die 79-Jährige wenig später der Polizei meldete, hatte sie kurz vor halb 2 einen Anruf einer unbekannten Frau erhalten, die sich als Polizeibeamtin ausgab. Die Unbekannte tischte der Seniorin eine "Räuberpistole" von einer angeblichen Festnahme auf. Dabei seien auch Geld, Schmuck und ein Notizbuch sichergestellt worden, in dem der Name der 79-Jährigen notiert sei. Dann fing die Anruferin an, merkwürdige Fragen zu stellen, wollte unter anderem wissen, wann die Seniorin zuletzt bei der Bank gewesen sei. Nach kurzer Zeit beendete die Unbekannte das Gespräch.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei erneut, bei solch dubiosen Anrufen besonders vorsichtig zu sein und am besten keine Fragen zu den persönlichen Vermögensverhältnissen, zu vorhandenen Wertgegenständen oder auch zu alltäglichen Gewohnheiten (zum Beispiel wegen Bank-Geschäften oder Außer-Haus-Zeiten) zu beantworten. Wenn möglich, notieren Sie sich die Nummer des Anrufers und fragen Sie selbst bei der "echten" Polizei nach.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: