Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

19.07.2017 – 15:12

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Heuballen zerstören Mauer und Pflanzen

Erzenhausen (ots)

Dass die großen Heuballen, die derzeit überall auf 
landwirtschaftlichen Gefährten transportiert werden, durch ihr 
Gewicht eine ziemliche "Kraft" entwickeln können, hat sich am 
Dienstag in Erzenhausen gezeigt. Bei einem Unfall in der 
Friedhofstraße machten sich zwei dieser "Ungetüme" selbständig und 
zerstörten eine Grundstücksmauer sowie die Bepflanzung eines 
Vorgartens.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge war ein 59-jähriger Mann aus dem 
Landkreis mit seinem Fahrzeuggespann, bestehend aus Traktor und 
Anhänger, auf einem Feldweg zwischen Eulenbis und Erzenhausen 
unterwegs. Insgesamt hatte er elf Heuballen auf seinem Anhänger 
geladen.

Auf der stark abfallenden Straße bemerkte der 59-Jährige nach eigenen
Angaben plötzlich, dass die Bremsen seines Traktors nicht mehr 
richtig griffen. Er bog daraufhin nach links in die Friedhofstraße in
Erzenhausen ein - doch auch diese hat ein starkes Gefälle.

In einer Kurve geriet der Anhänger ins Schwanken, und es fielen 
mehrere Heuballen herunter. Sie prallten gegen eine Grundstücksmauer,
die dadurch ebenso zerstört wurde wie die Bepflanzung des 
angrenzenden Vorgartens.
Der Sachschaden wird auf insgesamt 6.000 Euro geschätzt.

Das Fahrzeuggespann wurde sichergestellt, um die Bremsen von einem 
Gutachter untersuchen zu lassen. 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung