Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

14.07.2017 – 16:20

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappt

POL-PPWP: Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappt
  • Bild-Infos
  • Download

Kaiserslautern (ots)

Zwei Graffiti-Sprayer hat die Polizei am Donnerstagabend an der Lautertalbrücke in flagranti gestellt und festgenommen. Zu verdanken ist die Festnahme einem aufmerksamen Zeugen, der die Täter beobachtete und die Polizei informierte.

Gegen 19:30 Uhr ging die telefonische Meldung des Zeugen bei der Polizei ein. Er gab an, beobachten zu können, wie sich zwei dunkel gekleidete Personen an einem Stützpfeiler der Lautertalbrücke zu schaffen machen und vermutlich Graffiti sprühen.

Eine Streife rückte zunächst zum "Beobachtungspunkt" des Anrufers aus. Von dort ließen sich die Beamten die genaue Örtlichkeit zeigen - und tatsächlich: die beiden Sprayer waren immer noch am Werk. Sofort wurde Unterstützung angefordert und die Anfahrt weiterer Einsatzkräfte koordiniert. Nachdem alle Funkstreifenwagen so positioniert waren, dass die Täter nicht mehr flüchten konnten, machten sich Polizeibeamte zu Fuß auf den Weg zu den beiden Schmierfinken. Einer der beiden konnte beim Eintreffen der Polizisten sogar noch auf frischer Tat beim Sprühen festgestellt werden.

Die beiden 17 und 15 Jahre alten Täter führten umfangreiches Beweismaterial mit sich. Darunter befanden sich 13 Spraydosen sowie ein Buch mit Zeichnungen.

Die beiden Jugendlichen wurden zur Polizeiinspektion 2 gebracht. Von dort aus wurden die Eltern verständigt. Sie konnten sich das Geständnis ihrer Sprösslinge mit anhören. Anschließend durften die beiden Jungen mit ihren Eltern nach Hause gehen. Die Spraydosen blieben aber bei der Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz