Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Verkehrsunfallaufnahme mit Tücken: Wer war denn jetzt der Fahrer?

Kaiserslautern/Westpfalz (ots) - Mittwochabend in der Bismarckstraße: Polizeibeamte nehmen einen Verkehrsunfall auf, bei dem es sich um eine Vorfahrtsmissachtung handeln dürfte. Zumindest stellt sich dies anfangs so dar. Dann aber überschlagen sich die Ereignisse.

Die Polizeiinspektion 1 erhielt gegen 18:15 Uhr die Mitteilung über einen Verkehrsunfall an der Kreuzung Bismarckstraße /Barbarossaring. Für die aufnehmenden Polizeibeamten stellte sich der Sachverhalt so dar, dass ein 25- Jähriger mit seinem Fahrzeug, einem VW Lupo, den Barbarossaring vom Messeplatz kommend in Richtung Barbarossastraße befuhr. Der angebliche Unfallverursacher soll mit seinem Skoda die Bismarckstraße Richtung Stiftsplatz entlang gefahren sein. Im Kreuzungsbereich missachtete der Skoda-Fahrer die Vorfahrt und kollidierte mit dem VW Polo.

Während der Unfallaufnahme traten allerdings mehrere Zeugen an die Polizisten heran und gaben an, dass nicht der 25-Jährige das Fahrzeug geführt hätte, sondern sein Vater. Danach soll der 54-jährige Vater nach dem Zusammenstoß sofort ausgestiegen sein und sich zum Unfallverursacher begeben haben. Sein Sohn soll währenddessen von der Rückbank auf den Fahrersitz geklettert sein und sei dort bis zum Eintreffen der Polizei sitzen geblieben.

Wie sich herausstellte ist der 54-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein Alcotest ergab einen Wert von 0,22 Promille.

Des Weiteren gaben die Zeugen der Polizei gegenüber an, dass sich der Unfallverursacher noch vor dem Eintreffen der Polizei vom Unfallort entfernte. Dafür sei ein anderer Mann an die Unfallstelle gekommen. Letztendlich konnte mit Hilfe von Zeugenangaben der verantwortliche Fahrzeugführer ermittelt werden. Es handelt sich um einen 20-jährigen Mann aus Kaiserslautern.

Kaum zu glauben aber geschehen: Beide Unfallbeteiligten wurden schnell vor Ort "ausgetauscht".

Durch den Verkehrsunfall wurden der 20-jährige Unfallverursacher und die Beifahrerin des VW Lupo leicht verletzt.

Gegen den Unfallverursacher wird nun wegen "Verkehrsunfallflucht" und Strafvereitelung ermittelt. Der 54-jährige Fahrer erwartet ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Strafvereitelung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: