Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Kaiserslautern: Zu viel Alkohol im Spiel

Kaiserslautern (ots) - Mehr als deutlich zu viel "getankt" hatte ein junger Mann aus dem Landkreis am frühen Sonntagmorgen. Als eine Polizeistreife den Pkw des 21-Jährigen kurz vor halb 7 in der Brandenburger Straße stoppte, merkten die Beamten gleich, dass der Fahrer betrunken ist. Ein freiwilliger Alco-Test zeigte einen Wert von 1,30 Promille.

Der junge Mann musste daraufhin sein Auto stehen lassen und mit zur Dienststelle kommen. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Auf den 21-Jährigen kommt eine Strafanzeige zu.

Reichlich Alkohol war auch bei einem Vorfall am Sonntagmorgen im Stadtteil Hohenecken im Spiel. Kurz nach 9 Uhr meldete ein Anwohner, dass er vor seinem Auto eine Blutlache entdeckt habe; auf dem Auto läge eine Hose und neben dem Auto ein Geldbeutel sowie zwei Handys.

Vor Ort ermittelte die Streife, dass es offensichtlich nach einem gemeinsamen Zechgelage von drei Anwohnern zu einem "Missgeschick" gekommen war. Nach Angaben der drei Beteiligten waren sie erheblich betrunken; einer von ihnen sei hingefallen und habe sich dabei eine blutende Wunde im Gesicht zugezogen. Warum die anderen Gegenstände auf und neben dem Auto liegen blieben, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden.

Der Autobesitzer wurde ebenfalls verständigt. An seinem Wagen wurden allerdings keine Schäden gefunden.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion 2 unter Telefon 06 31 / 3 69 - 22 50 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: