Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

10.05.2016 – 11:14

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Kaiserslautern: Einbruch missglückt, und dann auch noch geschnappt

Kaiserslautern (ots)

Misserfolg auf der ganzen Linie für zwei junge Einbrecher in der Nacht zu Dienstag: Zuerst scheiterten sie an einer Tür - und dann wurden sie von der Polizei geschnappt.

Kurz vor halb 5 hatten die beiden versucht, die Tür zu einem Supermarkt in der Barbarossa-Straße aufzuhebeln. Dabei lösten sie jedoch den Alarm aus und ergriffen daraufhin die Flucht. Die ausgerückte Streife entdeckte die beiden Tatverdächtigen und konnte sie stellen. Sie hatten entsprechendes "Einbruchswerkzeug" bei sich.

Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um einen 19-Jährigen und einen 17 Jahre alten Jugendlichen aus dem Stadtgebiet - beides keine Unbekannten für die Kaiserslauterer Beamten. Sie wurden zunächst mit zur Dienststelle genommen, nach Abschluss der obligatorischen polizeilichen Maßnahmen aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Auf das Duo kommt ein Strafverfahren zu.

Gesucht wird derzeit noch nach den Tätern, die am späten Montagabend in der Mannheimer Straße versuchten, in das Warenlager eines Supermarktes einzudringen. Die Unbekannten hatten gegen 22:15 Uhr die Tür zu dem Lager aufgehebelt - und offensichtlich nicht damit gerechnet, dass dort noch Personal bei der Arbeit ist. Als sie die Mitarbeiter entdeckten - und umgekehrt - nahmen sie die Beine in die Hand und rannten davon. Die Ermittlungen laufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung