Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Vier Verletzte und hoher Sachschaden - Ratingen - 1901051

Mettmann (ots) - Bereits am Freitagabend des 11.01.2019, gegen 19:25 Uhr, kam es im Einmündungsbereich ...

FW-MG: Verrauchter Treppenaufgang in Mehrfamilienhaus

Mönchengladbach-Dahl, 12.01.2019, 20:40 Uhr, Brunnenstraße (ots) - Am Abend wurde die Feuerwehr zu einem ...

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

02.10.2015 – 22:19

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Keine Probleme beim Duell der Traditionsteams

POL-PPWP: Keine Probleme beim Duell der Traditionsteams
  • Bild-Infos
  • Download

Kaiserslautern (ots)

Ohne Probleme verlief der heutige Fußballeinsatz anlässlich des Aufeinandertreffens der beiden Traditionsmannschaften von Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Kaiserslautern im Fritz-Walter-Stadion. Rund 24.000 wollten das Zweitliga-Duell auf dem Betzenberg sehen - etwa 1.100 hatten ihr Team aus der Landhauptstadt Nordrhein-Westfalens in die Westpfalz begleitet. Sie reisten hauptsächlich mit Bussen, Kleinbussen und Personenkraftwagen sowie vereinzelt mit der Deutschen Bahn an.

Sowohl vor, während und nach dem Spiel hatte die Polizei dank disziplinierter Fans alles im Griff, was ein zufriedener Einsatzleiter Thomas Baadte hervorhob: "Ein Lob an die Anhänger beider Vereine, die sich heute friedlich verhalten und sich auf das Fußballspiel konzentriert haben. So soll das sein!" Lediglich während der 1. Halbzeit kam es im Gäste-Block zu einem Böllerwurf. Hierbei wurden zwei Personen leicht verletzt. Der stark alkoholisierte Täter konnte jedoch schnell dingfest gemacht werden. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Den sportlichen Teil des Abends entschieden die "Roten Teufel" mit 3:0 für sich und sorgten für einen "Dreier" bei der Heimpremiere des neuen Coaches Konrad Fünfstück.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz