Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: 40-Tonner-Sattelzug festgefahren

POL-PDKL: 40-Tonner-Sattelzug festgefahren
Der Sattelzug bei der Bergauffahrt in der Kurve der Drosselstraße.

Lauterecken (ots) -

Zwei Stunden hat am Freitagmittag ein Sattelzug den Verkehr im 
Bereich "Auf Röth / Drosselstraße" behindert. Der Fahrer hatte sich 
"festgefahren" und musste von einem Abschleppdienst Hilfestellung 
bekommen. 

Der 40-Tonnen-Sattelzug hatte zwölf Tonnen Dachziegeln in das 
Neubaugebiet "Hausweiler Weg" geliefert. Auf der Baustelle konnte das
22 Meter lange Gespann nicht wenden. Der Fahrer fuhr hierauf 
rückwärts bis zur Einmündung "Auf Röth/Drosselstraße". Vorwärts 
wollte der Truck-Fahrer schließlich in einem Bogen durch die 
Drosselstraße zur Amselstraße und von dieser wieder Auf Röth 
erreichen. 
Nach der Bergabfahrt konnte das Gefährt jedoch nicht um die Kurve in 
die Amselstraße einbiegen. Also wieder rückwärts die Drosselstraße 
hoch! Seinen Stapler musste der Fahrer hierzu ablassen, da er 
Gewichtsprobleme mit dem Sattelauflieger bekam. Schließlich fuhr er 
sich beim Bergauffahren im oberen Kurvenbereich der Drosselstraße 
wieder fest. Die Räder der Zugmaschine hatten durch die Aufliegerlast
bei unebener Straße keine Bodenhaftung mehr. 
Dann wurde es richtig teuer: Ein Abschleppdienst zog das Gespann um 
die Kurve, so dass er über die Drosselstraße rückwärts wieder die 
Straße Auf Röth erreichen konnte und schlussendlich vorwärts den 
Stadtteil verlassen konnte. 
Der Stress für den Fahrer, das Unverständnis seines Arbeitgebers, 
betroffener Bürger, sowie der Polizei sollten jedem Brummifahrer 
signalisieren, dass bei einer solchen Fahrzeuglänge eine Abklärung 
der Ablieferstellen und der dortigen Straßengegebenheiten einer Fahrt
vorangehen müssen.  

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern

Telefon: 0631 369-1080
http://s.rlp.de/GHJ

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: