Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

29.08.2018 – 22:44

Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.

KFV-CW: Erneut Brandeinsatz in der Neubulacher Badgasse

KFV-CW: Erneut Brandeinsatz in der Neubulacher Badgasse
  • Bild-Infos
  • Download

Neubulach (Kreis Calw) (ots)

Gegen 19.30 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle (ILS) in Calw die ehrenamtlichen Rettungskräfte der Feuerwehr Neubulach der Feuerwehr Calw sowie den Rettungsdienst. Bereits nach wenigen Minuten trafen die ersten Fahrzeuge der Abteilung Neubulach am Einsatzort ein. Die erste Erkundung ergab eine starke Verrauchung im 2. Obergeschoß. Darauf entschloss sich die Einsatzleitung sehr schnell Vollalarm auszulösen, da bis zu diesem Zeitpunkt die Evakuierungsmaßnahmen noch liefen und nicht bekannt war ob und wie viele Anwohner sich noch im Gebäude befanden. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Tido Lüdke eilte ebenfalls zum Einsatzort.

Insgesamt musste sich die Feuerwehr zu drei Wohnungen gewaltsam den Zugang verschaffen, um zu überprüfen ob sich noch Bewohner in diesen Wohnungen befanden. In einer dieser drei Wohnungen war der Grund für diese starke Verrauchung zu finden. Die Bewohner hatten noch Essen auf dem eingeschalteten Herd, verließen und verschlossen die Wohnung. Der Atemschutztrupp verschaffte sich Zugang nahm den Topf vom Herd in die Spüle und schaltete den Herd aus. Durch das besonnene Vorgehen der Feuerwehrtrupps entstand lediglich an den Türen ein Sachschaden. Weitere Schäden konnten verhindert werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 2.000 Euro. Im Anschluss folgten noch intensive Belüftungsmaßnahmen, so dass die evakuierten Anwohner nach etwas mehr als einer Stunde wieder in ihre Wohnungen konnten. Die insgesamt elf Betroffenen wurden in sicherer Entfernung zum Gebäude vom DRK betreut.

Im Einsatz waren rund 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren Neubulach und Calw mit neun Fahrzeugen. Der Rettungsdienst und der DRK-Ortsverband Neubulach waren mit 22 Kräften, zwei Notärzten und sieben Fahrzeugen am Einsatzort. Die Polizei Calw mit zwei Beamten und einem Fahrzeug.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.
Udo Zink
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 176 630 49 295
Fax: +49 7053 3168
Fax mobil:  +49 0711 25 296 11 372
E-Mail: presse@kfv-calw.de
http://www.kfv-calw.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Calw e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreisfeuerwehrverband Calw e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung