Feuerwehr Plettenberg

FW-PL: Plettenberg. Diverse Feuerwehreinsätze am Donnerstag.

Zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten rückten am Abend Rettungskräfte aus Plettenberg und Werdohl aus. Zwei Leicht- und eine Schwerverletzte galt es zu versorgen.

Plettenberg (ots) - Haupt- und ehrenamtliche Kräfte der Feuerwehr Plettenberg mussten am Donnerstag zu diversen Einsätzen ausrücken. Kurz nach 09:00 Uhr schlug die automatische Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes in der Bremcker Linde Alarm. Die hauptamtliche Wache und die ehrenamtliche Löschgruppe aus Holthausen rückten aus. Der Temperaturmelder eines Härteölbeckens hatte Alarm geschlagen da eine Umwälzpumpe abgeschaltet war. Betriebsinterne Maßnahmen zur Kühlung des Öles waren bereits vor Eintreffen der Feuerwehr durch Mitarbeiter eingeleitet. So konnten die Einsatzkräfte unverrichteter Dinge kurzerhand wieder in ihre Standorte einrücken. Der Fahrer eines PKW wollte auf dem Parkplatz eines ehemaligen Steinbruches oberhalb der Jeutmecke an der Kreisstraße 8 sein Fahrzeug wenden und setzte dabei vermutlich in einem Schlagloch mit der Ölwanne auf. Vom Fahrer unbemerkt verlor das Fahrzeug dabei Motoröl. Etwa in Höhe des Waldfriedhofes auf der Burg blieb der PKW auf Grund eines Motorschadens liegen. Die gegen 15:40 Uhr hinzugerufene Feuerwehr musste die entstandene Ölspur auf knapp über einen Kilometer Länge mit Bindemittel abstreuen, bevor die Kehrmaschine des städtischen Baubetriebshofes das verschmutzte Streugut wieder aufnahm. Im Einsatz war hier die hauptberufliche Wache. Kurz nach dem Einrücken gab es um 16:50 Uhr erneut Alarm für die Mitarbeiter der Feuerwache. Fußgänger hatten auf einem Fußweg am Ratscheller Weg einen brennenden Mülleimer entdeckt und die Feuerwehr gerufen. Mehrere in den Mülleimer gestopfte Zeitungen waren vermutlich vorsätzlich angesteckt worden und wurden kurzerhand von den Einsatzkräften mit einem Kleinlöschgerät aus dem Hilfeleistungslöschfahrzeug abgelöscht. Auf Grund der trockenen Vegetation hätte durchaus eine angrenzende Böschung in Brand geraten können, so ein Sprecher der Feuerwehr. Zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 8 rückten gegen 20:40 Uhr die ehrenamtlichen Kräfte der Löschgruppen Plettenberg-Selscheid und Werdohl-Kleinhammer aus. Ersten Erkenntnissen zur Folge befuhr ein PKW die Kreisstraße von Grimminghausen in Richtung Steinbruch Solmbecke. In einer Kurve geriet das Fahrzeug ins Schleudern und prallte rückseitig in eine Böschung. Die Feuerwehr übernahm die Absicherung der Unfallstelle und die Versorgung der Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Zwei der drei PKW-Insassen wurden verletzt, wobei eine Person mit Verdacht auf schwere Verletzungen nach notärztlicher Behandlung dem Klinikum Lüdenscheid zugeführt wurde. Auch ein Ersthelfer verletzte sich leicht, konnte aber nach rettungsdienstlicher Versorgung vor Ort verbleiben. Im Einsatz neben der Feuerwehr waren zwei Rettungswagen der Plettenberger Feuerwehr, sowie ein Rettungswagen und ein Notarzt aus Werdohl.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Plettenberg
Thomas Gritschke
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg
Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391- 923 400
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Plettenberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Plettenberg

Das könnte Sie auch interessieren: