Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Plettenberg

26.11.2015 – 17:22

Feuerwehr Plettenberg

FW-PL: Autotransporter platzte Hydraulikschlauch im OT-Teindeln. Feuerwehr und untere Wasserbehörde im Einsatz

FW-PL: Autotransporter platzte Hydraulikschlauch im OT-Teindeln. Feuerwehr und untere Wasserbehörde im Einsatz
  • Bild-Infos
  • Download

Plettenberg (ots)

Gegen 13:00 Uhr wurden am heutigen Donnerstag die Kräfte der Feuer-und Rettungswache in den Ortsteil Teindeln alarmiert. Auf dem Gelände eines dortigen Autohauses stand bei Eintreffen der Feuerwehr ein Autotransporter, dessen Hydraulikleitung geplatzt war, wobei sich größere Mengen Öl auf den Hof sowie auf die anliegende Straße verteilten. Als erste Maßnahme der Feuerwehr wurden zunächst die Kanaleinläufe gesichert und die Zufahrtsstraße zum Autohaus einseitig für den Verkehr gesperrt. Wegen der Akutgefährdung der Ausbreitung des Hydrauliköles bei eventuell einsetzendem Regen auf das angrenzende Lennegewässer, wurde auch die untere Wasserbehörde hinzugezogen. Die Feuerwehr streute die Zubringerstraße bis zur B236 ab, parallel dazu wurde ein spezielles Ölschadensbeseitigungsunternehmen aus Iserlohn alarmiert, um das ausgelaufene Hydrauliköl abschließend aufzunehmen. "Zum Glück blieb es während des gesamten Einsatzes trocken, so dass kein Öl in die Lenne gelangte. Bei einsetzendem Regen hätten wir noch weitere Maßnahmen zur Schadensausbreitung treffen müssen", so ein Sprecher der Feuerwehr. Erst nach drei Stunden konnten Feuerwehr und untere Wasserbehörde wieder in ihre Standorte einrücken.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Plettenberg
Thomas Gritschke
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg
Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391- 9090 0
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Plettenberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Feuerwehr Plettenberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung